In der Nacht zu Mittwoch (europäischer Zeit) musste Delta Airlines bekannt geben, dass alle Flugzeuge am Boden bleiben. Es lägen IT-Probleme vor, die allerdings nur die USA betrafen. Sowohl die Website als auch die Delta-App waren kurzzeitig abgestürzt. Erst nach etwa einer Stunde waren die Systeme neu hochgefahren.

Delta Airlines: IT-Panne sorgt für Verspätungen in den USA

Es kam zu zahlreichen Verspätungen, Ausfälle habe es laut der Airline jedoch nicht gegeben. Delta bezeichnete den Vorfall als ein „kleines technisches Problem“. 

Panne hat keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Passagiere

Delta-Mitarbeiter kümmerten sich um betroffene Passagiere an den Flughäfen. Spätere Flüge seien kaum durch den Ausfall betroffen, und auch die Flüge, die sich zum Zeitpunkt des Ausfalls in der Luft befanden, sollen ihre Flüge ohne Störung durchgeführt haben. „Es gab keine Auswirkungen auf die Sicherheit“, teilte das Unternehmen mit und entschuldigte sich bei den Gästen. Die Gründe für die Panne müssten nun untersucht werden. 

Kunden, die am heutigen Mittwoch einen Delta-Flug in den USA antreten wollen, sollten ihren Flugstatus auf der Internetseite oder in der App der Airline überprüfen.