Weltkaffeetag: So unterschiedlich sind die Kaffee-Sitten weltweit

Weltkaffeetag: Andere Länder, andere Kaffeesitten

Cappuccino und Espresso haben sich weltweit durchgesetzt. Aber Käse im Kaffee? Oder Kaffeesatz in der Tasse? Zum Tag des Kaffees am 1. Oktober zeigt der reisereporter die kuriosen Kaffeesitten anderer Länder. 

Menschen stoßen mit Kaffeegetränken an.
Mmh, dieser Duft! Kaffeegetränke sind auf der ganzen Welt beliebt. Die Zubereitung von Kaffee sieht aber ziemlich unterschiedlich aus. (Symbolfoto)

Foto: unsplash.com/Nathan Dumlao

Die Deutschen sind mit ihrer Art, Kaffee mithilfe eines Papierfilters zuzubereiten, nicht besonders kreativ. Aber: Uns schmeckt’s! Den Italienern gruselt es wohl eher vor dieser Vorstellung. Zwar gibt es in italienischen Hotels den dort als Caffé tedesco bezeichneten Kaffee auch, aber in Hotels kommen eben vorwiegend Gäste aus anderen Ländern unter. Oberstes Gebot ist in Italien die Siebträgermaschine.

Kaffee mit Zitrone? Sauer macht auch wach!

Die Italiener trinken allerdings gern Kaffee mit Zitrone, der sich anders als Cappuccino und Latte macchiato in Deutschland bisher nicht durchsetzen konnte. Ein Espresso romano kommt in einer Tasse, deren Rand mit einer Zitrone eingerieben wurde, oder im Kaffee schwimmt eine Scheibe. 

In Finnland schwimmt Käse im Kaffee

Noch dubioser wirkt auf den Filterkaffee-Liebhaber, dass in Teilen von Finnland und Schweden tatsächlich Käse in den Kaffee getunkt wird. Der Kuh- oder Rentierkäse verleiht dem Juustoleipä (Finnisch) oder Kaffeost (Schwedisch) einen extradeftigen Geschmack. Dann doch lieber ein Schuss Alkohol wie bei den Iren. Irish Coffee wird mit Whiskey und einem Sahnehäubchen aufpoliert. 

In der Türkei bleibt der Kaffeesatz in der Tasse

In der Türkei und auf dem Balkan kommt der Kaffeesatz in die Tasse. Die Zubereitung mit dem ganz feinen Mokkapulver und meist Zucker in dem Kupferkännchen bedarf einiger Übung. Die Flüssigkeit muss sich vom Satz lösen, bevor die tiefschwarze Brühe trinkbar ist – und köstlich. Auch die Kubaner kochen Kaffee gleich mit Zucker, sie nehmen Rohrzucker für den Cafecito.

Japan steht auf bunte Latte-Art

Die Asiaten legen viel Wert auf die Optik. In Japan werden kunstvolle Milchschaumbebilde geformt. Thai Iced Coffee wird neben Kaffeepulver auch aus Sesam, Weizen und Sojabohnen hergestellt und etwa auf Eiswürfeln mit Zucker und gesüßter Kondensmilch serviert – puh.

So viel kostet eine Tasse Cappuccino in Europa

Der Klassiker, ein Cappuccino, kostet übrigens in Europa zwischen weniger als 1,50 Euro in Portugal und 5 Euro in Dänemark. Deutschland liegt mit durchschnittlich 2,65 Euro im Mittelfeld. Die Preise hat der Sprachreiseveranstalter LAL verglichen. Dabei fand er heraus: Den meisten Kaffee trinken die Finnen mit 10,4 Kilogramm pro Jahr – und pro Person! Danach kommen die Niederländer, Schweden, Dänen und Norweger. Deutschland liegt mit einem Kaffeeverbrauch von 6,65 Kilogramm pro Kopf auf dem achten Platz (2017).

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite