Südafrika will Einreisebestimmungen für Minderjährige lockern

Südafrika lockert Einreiseregeln für Minderjährige

Bisher sind die Regelungen für die Einreise in Südafrika ziemlich kompliziert, besonders für Kinder und Jugendliche. Um mehr Menschen ins Land zu holen, will die Regierung sie jetzt lockern.

Ein junger Mann überblickt Kapstadt, Südafrika, von einem Felsen aus.
Zukünftig sollen auch jugendliche Reisende wieder einfacher nach Südafrika kommen dürfen. (Symbolfoto)

Foto: unsplash.com/Austin Distel

Seit dem 1. Juni 2015 müssen Eltern, die mit minderjährigen Kindern nach Südafrika reisen, ganz schön viel Papierkram mitschleppen. Wie das Auswärtige Amt derzeit noch informiert, müssen Personen unter 18 Jahren bei der Einreise eine Geburtsurkunde vorweisen, am besten entweder eine internationale Geburtsurkunde im Original oder eine beglaubigte englische Übersetzung. 

Mit Minderjährigen nach Südafrika zu reisen ist kompliziert

Wenn Minderjährige ohne die Eltern reisen, muss zudem das Einverständnis der Eltern mit der Reise nachgewiesen werden. Für die Affidavit genannte eidesstattliche Versicherung muss eine beglaubigte Passkopie und die Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils vorliegen. Die Dokumente müssen, zusammen mit der (beglaubigten Kopie der) Geburtsurkunde von Personen, die mit den Minderjährigen reisen, vorgelegt werden. 

Doch mit diesen komplizierten Einreisebestimmungen soll bald Schluss sein. Wie „The South African“ berichtet, erklärte Präsident Cyril Ramaphosa am Freitag, in den kommenden Monaten die Reisebestimmungen für Minderjährige ändern zu wollen. Wie genau die Änderungen aussehen sollen, gab er allerdings noch nicht bekannt.

Südafrika: Gelockerte Einreisebestimmungen sollen Tourismus ankurbeln

Auch die Liste der Länder, deren Staatsbürger für ihre Südafrika-Reise ein Visum benötigen, soll überarbeitet werden. Außerdem will die Regierung eine Testphase für elektronische Visa starten.

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres kamen 1,5 Prozent weniger ausländische Touristen nach Südafrika als im Vorjahreszeitraum. Diesem Trend soll dem Magazin „Bloomberg“ zufolge mit einer Lockerung der Einreisebestimmungen entgegengewirkt werden.

Brauchst du ein Visum für deine Südafrika-Reise?

Urlauber mit einem deutschen Reisepass brauchen kein Visum für die Einreise nach Südafrika, sofern sie nicht länger als 90 Tage im Land bleiben und dort nur Urlaub machen, also nicht studieren oder arbeiten. Darüber informiert das südafrikanische Innenministerium. Das Auswärtige Amt ergänzt, dass bei Vorlage des gültigen Reisepasses und des Rückflugtickets bei der Einreise normalerweise eine „visitor’s visa“ für den Reisezeitraum ausgestellt werde. 

Vorsicht ist geboten, wenn sich deine Pläne kurzfristig ändern: Wer auch nur wenige Tage länger bleibt, als es auf der Aufenthaltserlaubnis verzeichnet ist, wird zur „unerwünschten Person“ erklärt und mit Einreisesperren zwischen zwölf Monaten und fünf Jahren bestraft. 

Und: Das südafrikanische Ministerium behält sich vor, Bestimmungen auch kurzfristig ohne vorherige Information zu ändern. Deshalb am besten immer noch einmal bei der Botschaft oder einem Generalkonsulat informieren.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite