Wenn du schon öfter mal mit dem Flugzeug unterwegs warst, kennst du das bestimmt: Nach dem Flug stehst du nervös an der Gepäckausgabe. Kurzer Blick auf die Uhr. Wann kommt denn nun endlich dein Koffer oder Rucksack – und hat er die lange Reise ohne Schaden überstanden?

Und dann kochst du vor Wut, weil du siehst, wie lieblos dein Gepäck aufs Band gepfeffert wird. Oder wie ein Mitarbeiter im schlimmsten Fall sogar Wertgegenstände einsteckt.

In Johannesburg gibt’s den nettesten Gepäckabfertiger der Welt

Doch es gibt auch positive Beispiele, wie ein von einer dankbaren Urlauberin auf Facebook geteiltes Video beweist, das inzwischen über 24.000-mal geteilt wurde.

Der von Janine als Ephraim bezeichnete Gepäckabfertiger geht am Lanseria International Airport in Südafrikas Hauptstadt Johannesburg unglaublich gewissenhaft mit den Koffern auf dem Gepäckband um. Jeden einzelnen Koffer richtet er behutsam in Richtung der Passagiere hin aus, damit sie ihr Gepäck gut wiederfinden können. 

„Wenn du das nächste Mal durch den Flughafen Lanseria reist und auf Ephraim triffst, bleib stehen, bedank dich und gib ihm Trinkgeld, denn nirgendwo auf der Welt wirst du jemals so einen Erste-Klasse-Service bekommen.“

Urlauberin Janine auf Facebook

Auch die Facebook-Community ist begeistert. Das Video hat zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels mehr als eine Million Aufrufe und über 3.000 Kommentare. „Awesome“, „Great“ oder „Wow“ sagen viele und hoffen, ihm eines Tages zu begegnen.

Gepäckabfertigung kann aber auch anders aussehen

Dass so viele Facebook-Nutzer auf den Umgang des Flughafenmitarbeiters mit Gepäck reagieren, zeigt auch, dass Urlauber oft anderes gewohnt sind. So hat im Juni beispielsweise eine Airline das Gepäck eines kompletten Fluges von Kreta nach München liegen gelassen.