Gotland: Lieblingstipps für die Reise auf die Insel | reisereporter.de

Gotland: Lieblingstipps für deine Reise

Von windigen Klippen und findigen Brauern, süßen Schnecken und schnuckeligen Gassen – jeder Winkel von Visby und Gotland erzählt eine Geschichte. reisereporterin Leonie verrät, wo du ihr am besten lauschen kannst.

Stora Torget, der große Marktplatz im Herzen von Visby auf Gotland.
In den Gassen von Visby wurde schon für zahlreiche Filme gedreht, darunter für „Pippi Langstrumpf“ und die Krimiserie „Der Kommissar und das Meer“.

Foto: Leonie Greife

Sightseeing

Kirchenruinen

Es klingt vielleicht erst einmal komisch, aber: Verwitterte Steine und Wände ohne Dach können ganz schön schön sein. Glaubst du nicht? Dann wird es Zeit, dass du die Kirchenruinen auf Gotland erkundest.

Allein in der Inselhauptstadt Visby liegt ein gutes Dutzend mittelalterlicher Gotteshäuser. Auf der gesamten Insel sind es sogar fast Hundert. Nicht alle von ihnen sind verfallen; diejenigen, die es sind, versprühen aber den größten Charme.

Blick über die Altstadt von Visby auf der schwedischen Insel Gotland.
Blick über die (nicht vorhandenen Kirchen-)Dächer von Visby. Foto: Maike Geißler
Der Name Gotland (sprich: Gottland) geht aber trotzdem nicht auf die vielen geistlichen Bauwerke zurück, sondern auf das gotische Volk. Dazu könnte man jetzt noch mehr erklären, aber das würde dich bestimmt langweilen (Stichwort Sprachforschung und Latein). Kommen wir deshalb lieber zu meinem nächsten Tipp: 

Die Kalkfelsen auf Fårö

Wellen und Wind statt Hammer und Meißel: Die Kalksteinfelsen von Fårö wurden in Jahrhunderten von der Gewalt der Natur geformt. Und wie mächtig die sein kann, beweisen die bizarren Formationen ziemlich eindrucksvoll. Das perfekte Ausflugsziel, wenn du mit einem Mietwagen den Norden von Gotland samt der vorgelagerten Insel Fårö erkundest. 

Viele der Karstfelsen auf der Insel Farö bei Gotland, Schweden, sehen aus wie Gesichter.
Auf der kleinen Insel Farö recken selbst die Felsen ihre Nase in die Sonne. Foto: Leonie Greife
Dir auf dem steinigen Strand die Haare zerzausen zu lassen und in den Felsen (auf Schwedisch: „Raukar“) nach Gesichtern zu suchen ist unbeschreiblich entspannend.

Die Gassen von Visby 

Wenn du schon den Kirchen der Inselhauptstadt einen Besuch abstattest, machst du am besten gleich einen ausgedehnten Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Straßen und Gässchen. Am besten ganz ohne Plan. Nur für eine besondere Gasse solltest du einen Stadtplan zurate ziehen: die Fiskegränd. 

Auf den ersten Blick nicht außergewöhnlich. Aber sie hat eine süße Vergangenheit: Hier wurden nämlich die Szenen in dem Pippi-Langstrumpf-Film „Pippis neue Freunde“ gedreht, in denen Pippi den halben Süßigkeitenladen leer kauft. 

Die Fiskargränd in Visby auf Gotland. Hier wurden Szenen für „Pippi Langstrumpf“ gedreht.
Der beschaulichen „Fiskargränd“ verhalf Pippi Langstrumpf zu einiger Berühmtheit. Foto: Leonie Greife
Für echte Pippi-Fans: Auf Visby steht übrigens auch die Villa Kunterbunt, oder die Villa Villekulla, wie sie auf Schwedisch genannt wird. Allerdings hinter dem Zaun des Freizeitparks Kneippbyn.

Dort wurde Pippis farbenfrohes Zuhause originalgetreu wiederaufgebaut. Für Kinder bestimmt toll, ansonsten ziemlich touristisch.

Essen und Trinken

Själsö Bageri

Die Bäckerei mit dem unaussprechlichen Namen liegt eine entspannte Radtour von Visby entfernt und versorgt alle fleißigen Radler sofort mit genug Kalorien, um die soeben verbrannten doppelt wieder reinzuholen: in Form von belegtem Sauerteigbrot, köstlichen Zimt- und Kardamomschnecken und Biolimonade.

In der Nebensaison bleibt die Bäckerei geschlossen, dafür kommt freitags bis sonntags ein „Brotmobil“ an das Stadttor Österport und versorgt Einheimische und Besucher auch in der dunklen Jahreszeit mit süßen Lichtblicken. Von Ostern bis September kommt das Mobil sogar täglich in die Stadt.

Själsö Bageri | Adresse: Själsövägen 10, 622 76 Visby | Öffnungszeiten: Ostern bis Mai und im September von 8 Uhr bis 17 Uhr, Juni bis August täglich von 8 Uhr bis 17 Uhr

Café Karamellboden

Das Bonbongeschäft verkauft, wie der Name verrät, zuckersüße Kleinigkeiten in einem herrlich altmodischen Laden, in dem es nicht überraschen würde, wenn plötzlich Pippi Langstrumpf höchstpersönlich um die Ecke hopste. Nebenan gibt es ein ebenso zauberhaftes Café im Retro-Look, in dem Süßzähne alles bekommen, was das Herz begehrt. 

Café Karamellboden | Adresse: Södra Kyrkogatan 7, 621 56 Visby | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr

Eine heiße, weiße Schokolade im Kult-Café Karamellboden in Visby, Gotland, Schweden.
Unwiderstehlich: Heiße, weiße Schokolade im Café Karamellboden. Foto: Leonie Greife

Creperie & Logi

Auch wenn auf Gotland eigentlich eine ganz andere Art von Pfannkuchen (fingerdick und mit Saffran) als Traditionsgericht gelten: Die Creperie & Logi holt echt französische Crêpes und Galettes in die mittelalterlichen Gassen von Visby.

Der Besuch des Lokals lohnt schon wegen des wirklich schnuckeligen Gebäudes, dass sich schmal in eine Weggabelung schmiegt. Am besten im Voraus online einen Platz reservieren.

Creperie & Logi | Adresse: Wallers Plats 3, 621 56 Visby | Öffnungszeiten: täglich ab 11 Uhr

Bars & Nightlife

Brygghuset

Wenn du auf Gotland ein Bier trinken möchtest, kommst du nicht um sie herum: Flaschen, die eine übellaunige Bulldoge ziert oder auf denen „Wisby“ geschrieben steht. Kein Wunder, das ausgezeichnete Craftbeer der Inselbrauerei Gotlands Bryggeri ist im ganzen Land bekannt. Du bekommst es deshalb überall in Schweden im staatlichen Alkoholgeschäft Systembolaget. Und seit dem Winter 2016 auch im Brygghuset.

Mittlerweile hat sich die urige Kneipe zu einem echten Spezialisten in Sachen Craftbeer gemausert. 15 verschiedene Biersorten gibt’s frisch gezapft. Keine rekordverdächtige Auswahl, aber eine, die Bierliebhaber trotzdem umhaut. Also natürlich nur sprichwörtlich. Den im „Brauhaus“ wird für die richtige Grundlauge hausgemachtes Essen serviert.

Brygghuset​ | Adresse: Stora Torggränd, 62156 Visby | Öffnungszeiten: täglich von 18 Uhr bis 24 Uhr

Surfers

Das Surfers bringt einen Hauch China in die mittelalterlichen Straßen von Visby. Zumindest in kulinarischer Sicht. Ob mit vorhergehendem Abendessen oder nicht: Spannende Drinks sind dir bei einem Abend im Surfers garantiert.

So lassen es Pisco, Zuckerschote und grüne Chili als „Dòu miáo“ ordentlich krachen, und sogar das Bier wird mit Zitrone, Zitronengras und Zitronenmelisse aufgepimpt. 

Surfers | Adresse: Södra Kyrkogard 1, 62156 Visby | Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag ab 17.30 Uhr

Kallis

Wie es sich für eine Insel gehört, gibt’s auch auf Gotland einen Beachclub. Kallis (kurz für Kallbad, wie in Schweden eigentlich Strandbäder mit Sauna genannt werden), bietet Platz für 2.500 Partylustige direkt am Meer.

Besonders beliebt: die „White Partys“, bei denen alle Gäste ganz in Weiß gekleidet sind. Solche Events muss man mögen. Das Kallis mögen aber anscheinend ganz schön viele: Die Feierlocation wurde zu einer der schönsten in Europa gewählt.

Kallis | Adresse: Strandvägen 2, 62157 Visby​ | Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag ab mittags, allerdings nur im Juni und Juli

Übernachten auf Gotland

Hotell Repet

Das Apartmenthotel Repet liegt direkt in Visby, in der Nähe des Stadttors Österport. Alle Wohnungen sind zurückhaltend skandinavisch eingerichtet, mit hellen Farben und natürlichen Materialien. Es gibt sie von klein bis Penthouse, teilweise mit eigenem Balkon.

Oder du gesellst dich einfach zu anderen Urlaubern auf die Gemeinschaftsterasse im zweiten Stock – Decken und Kerzen für die Extraportion „Mys“ (Gemütlichkeit) stehen bereit. 

Hotell Repet | Adresse: Hästgatan 20, 6251 Visby | Preise: ab 745 Schwedische Kronen (etwa 72 Euro) pro Nacht

Visby Logi & Vandrarhem Hästgatan

Perfekt für alle, die günstig und zentral, aber trotzdem charmant unterkommen wollen: Visby Logi & Vandrarhem. Vandrarhem bedeutet eigentlich so etwas wie Jugendherberge, ist aber viel gemütlicher, als du die Unterkünfte deiner Schulzeit in Erinnerung haben dürftest. 

In der kleinen Küche kannst du Frühstück und Abendessen kochen und in dem hellen Wohnzimmer essen, mit anderen klönen oder dich aufs Sofa lümmeln und fernsehen.

Visby Logi & Vandrarhem Hästgatan​ | Adresse: Hästgatan 14 (oder Hansgatan 31), 621 56 Visby | Preise: ab 39 Euro pro Nacht (Doppelzimmer mit geteiltem Badezimmer)

Cottage im Visby Logi & Vandrarhem Hästgatan, Gotland.
Im Garten des Visby Logi & Vandrarhem steht dieses rote Cottage, dass Urlauber ebenfalls mieten können. Foto: Leonie Greife

Fabriken Furillen

Die Umgebung wirkt fast, als wärst du plötzlich mitten im wilden Westen gelandt. Dabei liegt die Fabriken Furillen im wilden Nordwesten – von Gotland. Auf der gleichnamigen Halbinsel dominiert eine karge, ungezähmte Landschaft, die das Hotel mit einer ziemlich reduzierten, aber stylishen Einrichtung aufgreift.

Für Abenteurer gibt’s außerdem die Möglichkeit, in kleinen „Einsiedlerhütten“ zu übernachten. Die zehn Quadratmeter kleinen Holzhüttchen liegen einsam im Süden der Halbinsel – und die „New York Times“ war auch schon da. Dieser Spaß kostet dich allerdings knapp 500 Euro pro Nacht (oder 535 Euro für fünf Nächte – je länger du bleibst, desto günstiger ist der Preis pro Nacht). 

Fabriken Furillen | Adresse: Rute Furilden, 624 58 Lärbro | Preise ab 2.450 schwedische Kronen (etwa 237 Euro) pro Nacht

Anreise nach Gotland

Erst mal musst du nach Stockholm kommen, zum Beispiel per Flugzeug. Geht aber ab einigen Städten mittlerweile sogar im Flixbus – dauert nur ein Vielfaches länger. Von der schwedischen Hauptstadt fliegen SAS und Braathens Regional Airways in nur 40 Minuten nach Visby.

Ich empfehle dir aber, die Fähre zu nehmen, beispielsweise von Nynäshamn. Den Hafen erreichst du von Stockholm bequem mit dem Zug. Von dort bringt dich das Schiff in rund vier Stunden nach Gotland. Ist länger, du siehst aber dafür schon von unterwegs schwedische Bilderbuchlandschaften.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite