Am Flughafen in Buenos Aires ist die argentinische Nationalmannschaft wegen unangemeldeter Gegenstände vom Zoll aufgehalten worden.

Wie die Behörde mitteilte, hatte die Mannschaft jede Menge nicht deklarierte Technik im Gepäck. Die Fußballer waren am Donnerstag mit zwei Flügen aus New York zurück nach Hause gereist. In den USA hatte die Mannschaft Freundschaftsspiele gegen Guatemala und Kolumbien absolviert.

Argentinien: Zoll beschlagnahmt Gepäck der Fußballnationalmannschaft

In den Koffern befanden sich laut Zoll mehrere Laptops und Musikinstrumente, die nicht angegeben worden waren. Auf Twitter teilte die Behörde Bilder der Gepäckkisten. Die elf Boxen wurden vorrübergehend beschlagnahmt. 

Laut dem argentinischen Fußballverband AFA handelt es sich bei den beschlagnahmten Gepäckstücken um Videoanalyseausrüstung und Kinesiologie-Maschinen, die beim Training verwendet werden. Der Verband habe bereits die benötigten Papiere bei den Behörden nachgereicht.