Da freut sich die „Euromaus Ed“ und alle Fans des Europa-Parks in Rust: Die amerikanische Fachzeitschrift „Amusement Today“ hat den beliebten Themenpark im Dreiländereck jetzt mit dem angesehnen Branchen-Oscar als „besten Freizeitpark weltweit“ ausgezeichnet. Deutschlands größter Freizeitpark (18 Themenbereiche mit über 100 Fahrgeschäften auf 950.000 Quadratmetern) konnte sich damit gegen starke Konkurrenten aus den USA, Europa und Asien durchsetzen.

Besonders angetan war die Fachjury von den neuen innovativen Angeboten wie einer Virtual-Reality-Achterbahn, dem insgesamt 23-stündigen Showprogramm mit der eigenen Musicalproduktion „Rulantica“, dem vielfältigen Hotelangebot und dem Zwei-Sterne-Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“. 

Über 5,7 Millionen Gäste besuchten im letzten Jahr den Europa-Park

Das badische Unternehmen der Familie Mack konnte im letzten Jahr einen Besucherrekord feiern: Über 5,7 Millionen Gäste pilgerten in den süddeutschen Freizeitpark, der sich durch seine Achterbahnen weltweit einen Namen gemacht hat. Nervenkitzel pur.

Sechs Themenhotels runden das Angebot ab, und auch die ARD sendet „Immer wieder sonntags“ mit TV-Moderator Stefan Mross und zahlreichen Stars und Sternchen aus der Schlager- und Volksmusikszene gleich 16-mal im Sommer aus dem Europa-Park.

TV-Moderator Stefan Mross und Euromaus Ed freuen sich über die Auszeichnung
TV-Moderator Stefan Mross und Euromaus Ed freuen sich über die Auszeichnung. Foto: imago/HOFER

Parkinhaber Roland Mack freut sich gegenüber der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomiezeitung“ über die Auszeichnung aus den USA: „Wir sind glücklich, dass wir uns als Familienunternehmen aus Deutschland gegen die internationalen Branchenriesen durchsetzen konnten. Dieser Park ist mein Leben, und wir und unsere 3800 Mitarbeiter ernten mit der Auszeichnung auch die Früchte der Arbeit der Generationen vor uns.“

Ein Stück historisches Rom in Rust
Das Collosseo Hotel im Europa-Park wurde im altrömischen Stil gebaut und eingerichtet. Foto: imago/Arnulf Hettrich

Na, Lust bekommen? Wenn du den „besten Freizeitpark der Welt“ selbst entdecken möchtest, musst du mit Ticketpreisen ab 42,50 Euro rechnen.