Unschöner Zwischenfall für die Gäste eines American-Airline-Fluges: Auf dem Weg von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona nach Kona auf Hawaii sind zwei Stunden vor der Landung sämtliche Toiletten ausgefallen. Das berichtet die Nachrichtensendung „12 News“.

Für alle Passagiere, die in der restlichen Flugzeit ihre Notdurft verrichten mussten, blieb nur eine Alternative: Tüten für die Frauen und Flaschen für die Männer! Eine Reisende filmte die eklige Ausnahmesituation. In dem Video ist zu sehen, wie eine Flugbegleiterin sie dazu auffordert, sich in eine Plastiktüte zu erleichtern.

30.000 Flugmeilen Entschädigung

Wie die Fluggesellschaft in einem Statement mitteilte, hätten beim Start alle sanitären Anlagen funktioniert. Eine heruntergespülte Windel habe demnach später für einen verstopften Tank gesorgt, sodass sämtliche Toiletten überliefen und von der Crew gesperrt wurden.

Üblicherweise muss ein Flieger in diesem Fall umgehend den nächsten Flughafen ansteuern. Da die Boeing zu dem Zeitpunkt allerdings bereits mitten über dem Pazifik war, setzte der Pilot den Flug fort. Allen Passagieren seien als Entschädigung 30.000 Flugmeilen gutgeschrieben worden.