Noch immer sucht die „Aidaluna“ in Zusammenarbeit mit der kanadischen Küstenwache nach Daniel Küblböck. Der ehemalige „DSDS“-Kandidat war als Passagier an Bord des Schiffes, das sich auf dem Weg nach Neufundland befand, als Küblböck in den frühen Morgenstunden (Ortszeit) des heutigen Sonntags über Bord ging. 

Daniel Küblböck von Bord der „Aidaluna“ gegangen

Wie die Reederei bestätigt, sei das Schiff gestoppt worden und zu der Stelle zurückgekehrt, an dem sich die  „Mann über Bord“-Situation ereignet haben soll. Nach einem Kabinencheck konnte bestätigt werden, dass es sich bei der vermissten Person um Daniel Kaiser-Küblböck handelt. 

Küblböck noch immer vermisst

Der Kapitän und die Besatzung des Schiffs hätten umgehend und in enger Abstimmung mit den örtlichen zuständigen Behörden alle erforderlichen Rettungsmaßnahmen eingeleitet, so Aida Cruises. Die Reederei kooperiere derzeit eng mit den Behörden und setze alles daran, um die vermisste Person zu finden.