Das ist wohl der Albtraum vieler Urlauber: Du buchst gemütlich den Flug zu deinem Traumziel über eine Handy-App, und einige Zeit später stellst du fest, dass jemand deine Kreditkartendaten missbraucht hat. Genau das könnte jetzt auf Kunden der britischen Fluggesellschaft British Airways zukommen. Das Unternehmen untersucht derzeit den Diebstahl von Hunderttausender Kundendaten.

British Airways: Hunderttausende Kreditkartendaten von Kunden gestohlen

Betroffen seien Kunden, die im Zeitraum vom 21. August bis zum 5. September dieses Jahres Buchungen über die Internetseite oder die App der Fluggesellschaft vorgenommen hätten, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Diebe sollen neben den Kreditkartendaten auch den Namen, die E-Mail-Adresse und die Anschrift der Kunden abgeschöpft haben. Insgesamt könnten bis zu 380.000 Personen betroffen sein, so Alex Cruz, der leitende Geschäftsführer der Airline, in einem Fernsehinterview.

Diebstahl von Kundendaten: British Airways will Betroffene entschädigen

Das Unternehmen werde alle betroffenen Kunden so schnell wie möglich informieren. Kunden, die sich unsicher sind, ob sie betroffen sein könnten, sollten sich umgehend mit ihrer Bank oder dem zuständigen Kreditkartenunternehmen in Verbindung setzen, heißt es in der Mitteilung weiter. Man nehme den Schutz der Kundendaten sehr ernst und würde die betroffenen Personen vollständig entschädigen.

Wenn du betroffen sein solltest, kannst du dich hier auf dem Laufenden halten.