Der Guangzhou–Shenzhen–Hongkong-Express soll am 23. September starten und die Millionenmetropole Hongkong mit 44 Stationen in ganz China verbinden. Bis zu 80.000 Passagiere pro Tag sollen dann die neuen Schnellzugverbindungen nutzen können und dabei ordentlich Zeit sparen, berichtet die „South China Morning Post“.

Hochgeschwindigkeitszug: Von Hongkong nach Guangzhou in unter einer Stunde

Die Strecke von Hongkong nach Guangzhou zum Beispiel soll nur 48 Minuten in Anspruch nehmen – für die schnellste Verbindung zwischen den beiden Metropolen sind derzeit zwei Stunden Fahrzeit fällig. Die anderen 43 Verbindungen sollen zwischen 50 und 71 Minuten dauern, so die Zeitung weiter.

Insgesamt sollen an Wochentagen 70 Kurzstreckenverbindungen pro Tag und Richtung angeboten werden. Zu Spitzenzeiten an Wochenenden wolle man das Angebot auf 82 Verbindungen aufstocken – während der Urlaubssaison sogar auf 114 Reisemöglichkeiten pro Tag.

Reiseangebot auf der Strecke zwischen Hongkong und Guangzhou begrenzt

Das gilt aber leider nicht für alle Strecken: Gerade die namensgebende Strecke zwischen den Millionenmetropolen Hongkong und Guangzhou werde auf sechs Verbindungen pro Tag beschränkt sein, heißt es in dem Bericht. Dafür soll die 142 Kilometer lange Strecke aber umgerechnet auch nur rund 27 Euro kosten. Die Preise für die Kurzstreckenverbindungen fangen bei umgerechnet rund 8,50 Euro an.