Mecklenburg: 11 skurrile Ortsnamen | reisereporter.de

11 skurrile Ortsnamen in Mecklenburg-Vorpommern

Von Sorgenlos nach Kummer: Mecklenburg-Vorpommern hat einige sehr ungewöhnliche Ortsnamen.

Ortseingangsschild von Dümmer, Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern
Willkommen in Dümmer! Es geht aber noch skurriler...

Foto: imago/blickwinkel

1. Dümmer

Das Dorf ist etwa 14 Kilometer von Schwerin entfernt und liegt im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Der Name bezieht sich aber nicht etwa  auf die Intelligenz der Einwohner. Er kommt aus dem Slawischen, das Wort "düm" steht dort für Haus und Familie.

2. Rom

Alle Wege führen nach Rom. Nun ja, in Meck-Pomm ist es die Bundesstraße 191. Flächenmäßig passt die kleine Gemeinde etwa 38 Mal in die italienische Hauptstadt. Klein-Rom hat 802 Einwohner. Groß-Rom knapp 2,9 Millionen. Der Name geht wohl aufs Mittelalter zurück bezieht sich auf den dortigen Verpächter: Ort des Rom.

Rom gibt's auch in Meck-Pomm. In klein.
Rom gibt's auch in Meck-Pomm. In klein. Foto: Franziska Kuhlmann

3. Kamerun

...liegt nicht in Westafrika, sondern ist ein Ortsteil der Stadt Waren an der Müritz.

4. Troja

Heinrich Schliemann hätte gar nicht so weit reisen müssen, um die berühmte antike Stadt zu entdecken. Nur etwa 30 Kilometer von seiner Geburtststadt entfernt, liegt Troja. Der Ortsteil von Lärz heißt bereits seit dem Jahr 1793 so - 19 Jahre vor der Geburt von Schliemann.

5. Quassel

Ob die Leute in Quassel gerne reden? Wohl nicht mehr, als anderswo. Der Name kommt aus dem Slawischen und bedeutet "Ort des Kvasel", was sich auf den Verpächter bezieht. Quassel ist ein Ortsteil der Stadt Lübtheen.

 

Q wie Qelefon. Quatsch, Q wie Quasselstrippe natürlich. #abcfee @feemail

A photo posted by Julius (@ruhrwohl) on

 

6. Kummer

Dort leben bestimmt auch glückliche Menschen. Kummer ist ein Ortsteil der Stadt Ludwigslust.

7. Jammer

Von Kummer sind es auf dem schnellsten Weg nur 14,5 Kilometer bis Jammer, einem Ortsteil der Gemeinde Kuhstorf.

8. Sorgenlos

Ist ein Ort im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Der Name stammt wohl von einem Bauern, der nach der Geburt seines Neffen die Sorge los war, an wen er seinen Hof weitervererben sollte. 

#sorgenlos

A photo posted by Lukas Faller (@lukasvfaller) on

 

9. Quaal

Ein Ort bei Boblitz im Landkreis Nordwestmecklenburg. Auch dieser Name verrät wohl nichts über die allgemeine Verfassung der Bewohner.

10. Gutglück

Ein Wanderer soll nach dem 30-jährigen Krieg einem einzelnen Siedler "Gut Glück" gewünscht haben. Der Siedler wagte an dem Ort im Landkreis Vorpommern-Rügen einen Neuanfang. Es gibt heute auch die Schreibweise "Gut Glück".

Gut Glück Wetter #zdf #wetter #gutglück #ort #tv #zuschauerwetter

A photo posted by Enthusiast photographer (@kayserlich) on

 

11. Engelswacht

Der Name geht auf das Brüderpaar "Engel" zurück. Die Männer bauten für die Sicherung ihres Besitzes einen Wachturm, die "Engelswacht".

Foto: Giphy.com

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite