In der vergangenen Woche hatte das Sicherheitspersonal des Flughafens Amsterdam-Schiphol einen 24-stündigen Streik angekündigt. Nun hat der Flughafenbetreiber mitgeteilt, dass es zu einer Einigung zwischen den Gewerkschaften und den Arbeitgebern gekommen ist. Es wird daher nicht gestreikt, alle Flüge können wie geplant durchgeführt werden. 

Die Mitarbeiter hatten eine Lohnerhöhung um 3 Prozent und bessere Arbeitszeiten ab sofort verlangt. Zunächst waren die Arbeitgeber aber nur zu einer Änderung ab 2019 bereit. Wie die genaue Einigung aussieht, ist bislang nicht klar. 

Auch die Piloten der Fluggesellschaft KLM aus den Niederlanden stehen in Verhandlungen um bessere Arbeitsbedingungen. Bis zum 6. September soll ein Vermittler dabei helfen, eine Lösung zu finden.