So ein Rundflug über New York ist für viele Urlauber ein absolutes Highlight. Für die Passagiere des American-Airlines-Flugs AA94 von New York nach Madrid aber wohl nicht mehr, denn die Fluggäste bekamen innerhalb weniger Stunden gleich zwei ungewollte Rundflüge.

Flugpanne bei American Airlines: Doppelt hält besser?

Am vergangenen Mittwoch hob die Boeing 767 von American Airlines am frühen Abend in Richtung Madrid ab. Der Flug musste, angeblich wegen technischer Probleme, aber schon nach 90 Minuten Flugzeit zum JFK-Flughafen umkehren und landete dort um 22.24 Uhr, berichtet die Website „Inc.“. Na gut, so was kann schon mal passieren.

Der erste Flug kam bis zur Südspitze von Novia Scotia, bevor er umkehren musste.
Der erste Flug kam bis zur Südspitze von Novia Scotia, bevor er umkehren musste. Foto: Flightaware.com (Screenshot)

Zur Überraschung der Passagiere sorgte die US-Airline aber ungewöhnlich schnell für ein Ersatzflugzeug. Um 0.33 Uhr, nur zwei Stunden nach der Landung, befanden sich die Fluggäste wieder in der Luft. Doch die Freude währte nicht lange – auch diese Maschine drehte wieder zum JFK-Flughafen um, diesmal bereits nach 45 Minuten Flugzeit. Warum, sei bislang unklar.

Der zweite Flug kehrte schon nach 45 Minuten Flugzeit wieder um.
Der zweite Flug kehrte schon nach 45 Minuten Flugzeit wieder um. Foto: Flightaware.com (Screenshot)

Nachdem der Flug zweimal umkehren musste, wurden die Passagiere in Hotels untergebracht

Ein drittes Mal gelang es American Airlines dann aber nicht, kurzerhand ein neues Flugzeug aufzutreiben. Der Flug wurde letztendlich gestrichen, alle Passagiere seien in Hotels untergebracht worden und am nächsten Tag zu einer erfolgreichen Reise nach Madrid angetreten.