Die griechische Fähre „Eleftherios Venizelos“ der Reederei Anek Lines war auf dem Weg nach Kreta, als in der Nacht zu Mittwoch ein Feuer auf dem Fahrzeugdeck ausbrach. Wie die Seite „Greek Reporter“ berichtete, soll ein Lastwagen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten sein.

Griechenland: Hunderte Passagiere nach Brand auf Fähre gerettet

Die umgehend alarmierte Küstenwache sei mit mehreren Booten, Schleppern, einem Frachter und Passagierschiffen angerückt. Nachdem festgestellt wurde, dass das Feuer mit der Sprinkleranlage der Fähre weitestgehend unter Kontrolle gebracht werden konnte, sollen sich die Rettungskräfte gegen eine Evakuierung auf offener See entschlossen haben. Stattdessen wurde das Fährschiff sicher in den Hafen von Piräus geleitet. 

Passagiere nach Brand auf Fähre unverletzt

Dort seien alle 875 Passagiere und die 141 Besatzungsmitglieder von Bord gebracht worden, so die Küstenwache. Verletzt sei niemand. Einige Passagiere sollen in nahe gelegenen Hotels untergekommen sein. Erst am Sonntag war ein Feuer auf einer Autofähre zur Isle of Wight in Großbritannien ausgebrochen.