Katastrophenwarnung für Hawaii: Hurrikan bedroht US-Inselkette

Katastrophenwarnung für Hawaii: Hurrikan im Anmarsch

Das Zentrum des Wirbelsturms „Lane“ nimmt Kurs auf den US-Bundesstaat Hawaii. Seit gestern Abend besteht eine Hurrikanwarnung für die gesamte Inselkette, es drohen Sturmfluten und Starkregen.

Satellitenbilder zeigen die Position des Hurikans „Lane“ mit Kurs auf Hawaii am Dienstagabend um 21 Uhr.
Satellitenbilder zeigen die Position des Hurikans „Lane“ mit Kurs auf Hawaii am Dienstagabend um 21 Uhr.

Foto: imago/ZUMA Press/NOAA

„Hawaii ist katastrophengefährdet und erwartet starken Wind und Regenfälle, extreme Brandung, Sturmflut und Flut, die womöglich weitreichende Schäden an privaten und öffentlichen Gebäuden im gesamten Bundesstaat verursachen können.“ Mit diesen Worten warnt das Gouverneursbüro von Hawaii vor dem heranziehenden Hurrikan „Lane“ und seinen verheerenden Auswirkungen auf die Inselkette. 

Betroffen seien alle Bezirke des Bundesstaats, in ganz Hawaii sei die Gesundheit und Sicherheit der Menschen in Gefahr. Gouverneur David Ige rief daher gestern Abend den Notstand aus, bis voraussichtlich zum 29. August sei der Staat auf Notfall-Katastrophenhilfe angewiesen.

Hurrikan der Kategorie 5 bedroht Hawaii

Besonders die Inseln Big Island und Maui sollen den Vorhersagen zufolge vom Hurrikan betroffen sein. Zurzeit ist der Sturm in der höchsten Kategorie auf der Saffir-Simpson-Hurrikanskala eingeordnet, was Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern bedeutet.

Dem „National Weather Service“ zufolge sei es sehr wahrscheinlich, dass „Lane“ zwischen morgen und Samstag eine oder mehrere Hauptinseln des Bundesstaates direkt trifft und nicht nur daran vorbeizieht.

Bereits ab dem späten Abend werden die ersten Ausläufer erwartet, die extreme Niederschlagsmengen und riesige Wellen mit sich bringen können und voraussichtlich bis Freitagabend andauern. Menschen vor Ort wird deshalb geraten, sich und ihr Eigentum schnellstmöglich in Sicherheit zu bringen.

Öffentliche Einrichtungen bleiben geschlossen

Der Bezirk Hawaii, der Big Island im Süden der Inselkette umfasst, informiert, dass aufgrund der Hurrikanwarnung alle Parks an den Stränden zwischen South Point North und Kohala bis auf Weiteres gesperrt seien. Campinggenehmigungen in diesem Bereich seien ebenfalls gecancelt. Teilweise sind Straßen gesperrt, alle öffentlichen Schulen sowie die University of Hawaii blieben vorerst geschlossen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite