Vorpommern: Fahrradtour der schönen Bilder

Natur pur und Kultur erlebst du bei einer Radtour durch die Vorpommersche Boddenlandschaft. Hier gibt's die Route für die Tour der schönen Bilder:

Auf dieser Etappe rollen Radler zwischen Prerow und Zingst an der Ostsee und am Bodden entlang. Mit dem Schiff geht‘s nach Barth. Auf dem Rückweg wird die Meiningenbrücke bei Bresewitz passiert.
Auf dieser Etappe rollen Radler zwischen Prerow und Zingst an der Ostsee und am Bodden entlang. Mit dem Schiff geht‘s nach Barth. Auf dem Rückweg wird die Meiningenbrücke bei Bresewitz passiert.

Foto: Michaela Krohn

Die Fahrradtour führt von Prerow nach Zingst über den östlichen Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Mit dem Schiff geht es weiter über den Barther Bodden aufs Festland nach Barth. Von dort aus führt die Strecke über die Brücke bei Bresewitz zurück zur nördlichsten Spitze des Darß.

Prerow

Die Tour startet im Prerower Ortskern. Dem Fahrradweg, entlang des Prerowstroms in Richtung Zingst, folgen. Es geht fast zehn Kilometer geradeaus auf dem Deich entlang, der parallel zur Landesstraße 21 verläuft. Auf der linken Seite befindet sich die Ostsee mit vielen Strandzugängen. Auf der rechten Seite ist der Prerowstrom zu erkennen, der sich als Meeresarm durch die Boddenlandschaft schlängelt. Der Strom trennt den Darß vom Zingst.  

 

 

Zingst

Nach etwa zehn Kilometern ist Zingst erreicht. Pausen können am Strand oder am Hafen zum Bodden eingelegt werden. Auf dem Deich bis auf Höhe der Seebrücke fahren, dann rechts in die Strandstraße einbiegen. Nach etwa 800 Metern links in die Schulstraße rollen, die auf den Bibliotheksplatz führt. Von dort geht es weiter zum Zingster Hafen. Vom Max-Hünten-Haus in östliche Richtung auf die Jordanstraße fahren und an der zweiten Kreuzung nach links in die Hafenstraßen abbiegen. Vom Hafen legen täglich von 11 bis 16 Uhr zu jeder vollen Stunde die Fahrgastschiffe der Reederei Poschke nach Barth ab. 

 

#zingst #balticsea

A photo posted by Anna Chmiel (@an_chmiel) on

 

Barther Boden

Die Fahrt beginnt auf dem Zingster Strom und führt an der Vogelschutzinsel Kirr vorbei, auf der seltene Wat- und Wasservogelarten wie Rotschenkel, Uferschnepfe und Kampfläufer leben. Von Weitem ist der Turm der Barther Marienkirche zu sehen. 

 

∆ #Kirche #Barth #Deutschland #LocasYCristianasAventurasEnDeutschland #DeAquíSaleLaPollinicaPorLoMenos

A photo posted by Hugo Von Preußen (@hugovonpreussen) on

 

Barth

Im Hafen angekommen, lohnt sich ein Blick in die Barther Altstadt. Den Markt erreicht man vom Anlegeplatz aus in wenigen Metern über die Fischerstraße. Ein Zwischenstopp kann im Bibelgarten des Niederdeutschen Bibelzentrums St. Jürgen eingelegt werden. Vom Markt aus die Lange Straße nach Süden fahren, bis diese zur Sundischen Straße wird.

Weiter geradeaus befindet sich der Bibelgarten auf der rechten Seite. Der Bibelgarten widmet sich dem Thema „Pflanzenwelt und Christentum“. Besucher finden dort mehr als 100 Pflanzenarten, die nach Personen der Bibel und Heiligen benannt wurden.
 

Meiningenbrücke

Vom Bibelgarten aus geht es auf der Sundischen Straße etwa 500 Meter zurück bis zur Bleicherstraße. In diese nach links einbiegen, dann nach links in die Barthstraße fahren, die zur Landesstraße 21 wird. Parallel verläuft der Fahrradweg nun über Pruchten bis nach Bresewitz. Dort geht es über eine Brücke, die parallel zur historischen Meiningenbrücke verläuft, zurück auf die Halbinsel. Das Bauwerk wurde von 1908 bis 1912 als Eisenbahnbrücke errichtet und ist etwa 470 Meter lang.

Waldweg

Von dort geht es abseits der Straßen auf dem Fahrradweg weiter bis an den westlichen Rand von Zingst. Die Strecke führt an Feldern vorbei und verläuft durch Waldabschnitte. Der Weg endet wieder am Deich entlang der Ostseeküste. Zurück in Prerow lohnt ein Besuch im Kulturkaten „Kiek in“. Dort gibt es einen Imbiss.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Michaela Krohn, Volontärin der Ostsee-Zeitung in Rostock, lebt da, wo andere Urlaub machen – in Mecklenburg-Vorpommern. Sie weiß, dass auch im eigenen Land versteckte Ecken an Strä ... mehr
#Trending
Zur
Startseite