Nach Flugausfällen am Flughafen München: Gutscheine als Entschädigung

Flughafen München: Gutscheine als Entschädigung

Am letzten Juliwochenende fielen am Münchner Flughafen mehr als 220 Flüge aus, weil eine Frau unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt war. Nun erhalten Betroffene eine erste Entschädigung.

Duty-free-Bereich des Münchner Flughafens.
Die, von der Sperrrung des Terminals 2 am Flughafen München betroffenen Passagiere erhalten Gutscheine für die Flughafen-Shops. (Symbolfoto)

Foto: imago/argum/FalkHeller

Hunderte Flüge fielen aus, noch mehr Passagiere mussten auf Feldbetten übernachten, und auch Tage später warteten Reisende noch immer auf ihre Koffer. Die Sicherheitspanne am Münchner Flughafen vor zwei Wochen sorgte ohne Frage für großen Trubel und noch größeren Frust aufseiten der betroffenen Passagiere. 

Entschädigung für Flugausfälle: 50 Euro für Flughafen-Shops

Um den zumindest ein bisschen zu lindern, bietet der Flughafen jetzt eine erste Entschädigung: Unter Angabe ihrer Flugnummer können sich Passagiere, deren Flüge am 28. oder 29. Juli ausfielen, über ein Kontaktformular beim Airport melden und erhalten als kleine Entschuldigung einen 50-Euro-Gutschein. Dieser kann innerhalb von drei Jahren in vielen Shops und Restaurants im Flughafen eingelöst werden.

Obwohl der Flughafen nicht für den Vorfall verantwortlich sei, der zur Terminalräumung durch die Behörden führte, und alles dafür getan habe, die Folgen abzumildern, wolle der Airport eine kleine Geste des guten Willens zeigen, heißt es auf der Formularseite.

Aufenthalt am Flughafen soll mit positiven Erfahrungen verknüpft werden

„Natürlich können wir die durch die Terminalräumung entstandenen Unannehmlichkeiten nicht ungeschehen machen. Wir wollen mit dieser Geste aber dazu beitragen, dass die betroffenen Fluggäste ihren nächsten Aufenthalt an unserem Airport wieder mit angenehmen Erfahrungen in Verbindung bringen“, erklärte Flughafenchef Kerkloh gegenüber „TouristikNews“.

Die Gutscheine für die betroffenen Passagiere werden unabhängig von möglichen rechtlichen Ansprüchen der Reisenden gegenüber Dritten gewährt. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite