Tierschützer von Peta warnen vor dem Ritt auf dem Rücken eines Elefanten – nicht nur des Tierwohls wegen. Denn in Indien sollen Elefanten, die Touristen zum Amber Fort gebracht haben, an Tuberkulose erkrankt gewesen sein. Peta rät laut Medienberichten, das gesamte Gebiet zu meiden.

Elefantenreiten: Tiere leiden unter der Last

Zehn der Tiere seien dort positiv auf die Infektionskrankheit Tuberkulose getestet worden, wobei sich Peta auf Informationen des Animal Welfare Board of India beruft. Sie sollen nicht mehr im Einsatz sein. Weitere Elefanten hätten allerdings kaputte Füße, sie würden schlicht zu schwer und zu viel tragen. 

Elefantenreiten nicht nur in Indien eine Touristenattraktion

Das Amber Fort liegt im indischen Bundesstaat Rajasthan. Für viele Besucher gehört der Ritt ebenso zum Sightseeing wie der Besuch der Festung. Aber auch in anderen Orten Indiens und Afrikas werden Elefanten zur Belustigung von Touristen eingesetzt.