Dramatische Szenen am Flughafen Frankfurt: Dunkle Gewitterwolken türmen sich auf, ein kurzes, heftiges Unwetter fesselte alle Flüge an den Boden. In Frankfurt herrschte „Nullsteuerung“ – das bedeutet, dass keine Flieger starten oder landen dürfen. 

Stillstand am Flughafen Frankfurt wegen Gewitter

Kurz vor 16 Uhr informierte der Flughafen über Twitter: Nichts geht mehr. Passagiere werden gebeten, den Status ihrer Flüge zu überprüfen:  

Ein Presseprecher von Fraport bestätigte gegenüber dem reisereporter, dass von etwa 15.20 Uhr bis 15.50 Uhr alle Starts und Landungen sowie die Abfertigung komplett eingestellt waren. Nach einer halben Stunde sei dieser Zustand wieder aufgehoben worden. 

Vereinzelt komme es aber zu Verspätungen und auch Flugausfällen. Es werde damit gerechnet, dass sich der Flugverkehr im Laufe des Nachmittags wieder einpendelt.

Zweite große Störung am Frankfurter Flughafen in kürzester Zeit

Der kurzzeitige Flugstop kommt nur zwei Tage, nachdem der Fehler einer Sicherheitsmitarbeiterin zur Sperrung des Terminals 1 und damit verbunden zu zahlreichen verschobenen oder abgesagten Flügen am Flughafen Frankfurt geführt hatte.