Die Oldtimerflieger tragen den Spitznamen „Tante Ju“ und werden unter anderem in der Schweiz für historische Rundflüge eingesetzt. Bei einer zweitägigen Flugreise im Kanton Graubünden ist gestern Nachmittag eine Maschine vom Typ Ju-52 des Baujahrs 1939 abgestürzt. Alle Insassen kamen ums Leben.

Schweizer Alpen: Historisches Flugzeug der Ju-Air stürzt ab

Der Veranstalter Ju-Air teilt auf seiner Website mit: „Eine Ju-52 der Ju-Air ist am Samstag, 4. August, verunglückt.“ Der Flugbetrieb sei bis auf Weiteres eingestellt.

Das Unglück geschah auf dem Rückweg der Flugreise in den Schweizer Alpen beim Piz Segnas auf 2.540 Metern Höhe. Das Oldtimerflugzeug hat Platz für 17 Passagiere und drei Besatzungsmitglieder.

Die Kantonspolizei teilte heute mit, dass gestern elf Männer und neun Frauen an Bord waren, alle starben bei dem Unglück. Die Absturzursache ist noch unklar.

Schweiz: Der zweite Flugzeugabsturz an einem Tag

Bereits am Samstagmorgen war in der Schweiz ein Flugzeug abgestürzt, rund zehn Kilometer südlich von Luzern am Vierwaldstätter See. Dabei starb eine vierköpfige Familie aus der Region mit zwei Kindern, teilte die Polizei Nidwalden mit. An der Absturzstelle brach ein Feuer aus, das Flugzeugwrack brannte völlig aus.