Die Mitarbeiter bei Ryanair gehen seit Wochen auf die Barrikaden und sorgen in der Hauptreisezeit für ordentlich Trubel, die irische Billig-Airline musste deswegen bereits Hunderte Flüge streichen. Heute legen die irischen Piloten zum vierten Mal die Arbeit nieder – und kündigen gleichzeitig ihren fünften Streik für kommende Woche Freitag, 10. August, an.

Dem schließen sich etliche Piloten aus Europa an: Auch Piloten aus Schweden, Belgien und voraussichtlich auch aus Deutschland und den Niederlanden wollen am Freitag auf die Barrikaden gehen.

Ryanair-Piloten aus fünf Ländern wollen streiken: Flugausfälle drohen

Darüber informierte Ryanair auf Twitter. Darüber, wann und wo Flüge am Freitag ausfallen, ist bisher nichts bekannt.

Allerdings droht Airline-Chef Michael O’Leary weiterhin damit, wegen der Streiks Hunderte Flugbegleiter- und Pilotenstellen in Irland zu streichen und auf Arbeitskräfte aus Polen zurückzugreifen, berichtet „The Sun“.

Streik bei Ryanair: Gibt es Entschädigung für Flugausfall?

Haben von Flugausfällen betroffene Passagiere ein Recht auf Entschädigung? Ob sie sogar Ausgleichszahlungen erhalten könnten, haben wir dir in einer Übersicht zu den Passagierrechten bei Ryanair-Streiks erklärt.