Es nimmt kein Ende: Jetzt beschweren sich die Ryanair-Passagiere am Flughafen London-Stansted über verspätete Abflugzeiten. 42 Maschinen blieben am Dienstag sogar ganz am Boden, der irische Billigflieger machte das Wetter am Vorabend dafür verantwortlich. Die Passagiere waren sauer und machten ihrem Ärger auf Twitter Luft.

Ryanair streicht Dutzende Flüge: Passagiere sind genervt

Passagierin Ieva schreibt: „Unser Flug hätte vor eineinhalb Stunden starten sollen. Vor zehn Minuten gab’s die erste Info von Ryanair: Unser Flug sei auf 10.30 Uhr verschoben. Das war vor einer halben Stunde.“ Nach drei Stunden habe sie mit ihren drei Kindern endlich boarden können, im Flugzeug aber weiter auf den Abflug warten müssen.

Nur zwei Ansprechpartner von Ryanair vor Ort

Sie ist nicht die Einzige, die sich über mangelnde Informationen vonseiten der irischen Billig-Airline beschwert. Die britische „Sun“ berichtet von 42 gestrichenen Flügen von oder nach Stansted. Zudem seien nur zwei Ryanair-Mitarbeiter vor Ort, um den Kunden zu helfen.

Die mehrfach kommunizierte Begründung, die Gewitter über London als Grund für die Ausfälle und Verspätungen nennt, entlockte den Passagieren, die bei strahlendem Sonnenschein in Fliegern auf der Rollbahn warteten, nur ein müdes Lächeln.