Grimmiges Gesicht, rote Uniform und die schwarze Bärenfellmütze – zugegeben, ein tolles Fotomotiv. Doch die Queen’s Guard ist auch für ihre Disziplin und ihre streng einstudierten Choreografien weltberühmt. Kein Wunder also, dass sich die Wachen von einer posierenden Urlauberin nicht aufhalten lassen.

Windsor Castle: Queen’s Guard stößt Touristin aus dem Weg

Vor den Mauern Windsor Castles bekam das nun eine Touristin schmerzhaft zu spüren. Die Frau kletterte über die aufgestellte Absperrung, um ein Foto von sich und einer königlichen Wache zu ergattern. Ihr Timing war denkbar schlecht, denn der Guard war auf Patrouille – und sie stand direkt in seinem Laufweg. Zack, mit einem entschiedenen Schubser stieß er die Frau aus dem Weg.

Das Hindernis war beseitigt, der Weg wieder frei. Wir vermuten, dass sich die Frau für den Rest ihres Urlaubs brav an Absperrungen halten wird. Schließlich weiß sie jetzt, dass es schmerzhaft sein kann, sich der Queen’s Guard für einen Urlaubsschnappschuss in den Weg zu stellen.

Leg dich nie mit der Queen’s Guard an

Die Touristin ist bei Weitem nicht die Einzige, die sich bislang mit einem Mitglied der Queen’s Guard angelegt hat. Ein asiatischer Tourist erlaubte sich etwa vor zwei Jahren den Spaß, neben einer Wache zu laufen und die Hand auf dessen Schulter zu legen. Die zückte die Waffe und brüllte: „Weg von der Queen’s Guard!“