Florida: Abtauchen im ersten Unterwasser-Museum der USA

Abtauchen im ersten Unterwassermuseum der USA

Vor der Küste Floridas hat das erste Unterwassermuseum der USA eröffnet. Beim Tauchen in 18 Metern Tiefe kannst du auf dem Kunstpfad sieben Skulpturen wie eine Ananas oder einen Oktopus bestaunen.

Zwei Taucher vor einer der sieben Skulpturen im Unterwassermuseum in Florida.
Tauchen oder Kultur? In Florida geht jetzt beides!

Foto: Underwater Museum of Art

Für dieses Museum musst du abtauchen: Das Underwater Museum of Art (UMA) liegt rund zwei Kilometer vor der Küste Floridas in 18 Metern Tiefe. Damit ist es das erste offizielle Unterwassermuseum der USA. Neben maritimen Skulpturen – darunter ein Tauchapparat von Meeresforscher Jacques Cousteau und ein Oktopus – kannst du auch ein Reh und eine Ananas bestaunen.

Umweltschutz inklusive

Die Ausstellungsstücke der amerikanischen Künstler dienen aber nicht nur dem Vergnügen: Die Skulpturen sollen Fischen einen geschützten Lebensraum bieten und  das Wachstum von Korallen und Austern fördern. 

Dass dieses Konzept funktioniert, haben bereits andere Unterwassermuseen gezeigt. So zum Beispiel das Museo Atlántico Lanzarote vor der Küste Lanzarotes und das Museo Subacuático de Arte in Mexiko.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite