Solo-Travel: Die Top-10-Reiseziele für Alleinreisende

Solo-Travel: Die Top-10-Reiseziele für Alleinreisende

Wer allein reist, ist unabhängig – es kann aber auch einsam sein und vielleicht beginnt man, sich allein zu langweilen. Nicht in diesen Ländern! Sie sind die beliebtesten Ziele von Solo-Travellern.

Allein in einer fremden Stadt – wohin Alleinreisende am liebsten fahren. (Symbolfoto)
Allein in einer fremden Stadt – wohin Alleinreisende am liebsten fahren. (Symbolfoto)

Foto: unsplash/Warren Wong

Die einen ziehen allein los, um möglichst viele neue Kontakte zu knüpfen, die anderen wollen einfach mal abschalten, allein sein, die Stille genießen. Wo du auf deinem Solo-Trip Action bekommst, an welchen Reisezielen du prima neue Leute kennenlernen kannst und wo du einfach mal deine Ruhe hast, verrät dir der reisereporter:

Platz 10: Die Niederlande

Ein Grund, um in die Niederlande zu reisen ist – na klar – Amsterdam. reisereporterin Bruntje liebt Amsterdam und kann dir genau sagen, warum du die Hauptstadt besuchen solltest. Du bist gerade knapp bei Kasse? Wie du kostenlos durch Amsterdam kommst, weiß unsere reisereporterin Lisa.

Die Niederlande haben aber noch viel mehr zu bieten als nur Amsterdam. Wie wäre es zum Beispiel mit Strandurlaub an der  holländischen Küste? Dort lernst du garantiert jede Menge neuer Leute kennen. Denn an Hollands Küste gibt es jede Menge coole Beach-Clubs, in denen du feiern kannst. Und auch in Leeuwarden wird dieses Jahr einiges geboten: Die Stadt ist nämlich „Kulturhauptstadt 2018“.

Platz 9: Japan

Wenn du allein unterwegs bist, weil du dich vom Alltag und deinen Gewohnheiten befreien und mal etwas ganz anderes entdecken willst, könnte Japan auch für deine Solo-Travel-Tour ideal sein. Denn mit seiner exotischen Küche, Vulkanen und Tempeln bietet Japan eine Reise in eine total fremde Welt.

Ein besonderes Erlebnis ist zudem der Besuch eines Onsen: Das sind Badehäuser an heißen Quellen und sozusagen japanische Traditionsstätten. Wie du bei deinem Onsen-Besuch Fettnäpfchen vermeidest, weiß reisereporterin Sarah.

Platz 8: Frankreich

Wenn du allein unterwegs bist, weil du tatsächlich einfach mal deine Ruhe haben willst, dann ist die Bretagne garantiert ein gutes Ziel für dich. Denn die, findet reisereporterin Leo, ist Europas bestgehütetes Geheimnis. Sie ist zwar nicht sonnenverwöhnt, aber wild, rau und noch vom Massentourismus verschont.

Wenn du es doch lieber lebendig magst und ein paar neue Leute kennenlernen willst, gibt es in Frankreich jede Menge tolle Städte. Wie wäre es zum Beispiel mit Bordeaux oder Paris? Wenn du zwar Stadtleben, aber trotzdem Ruhe willst, ist dagegen vielleicht Avignon im Winter genau dein Ding.

Ein Beitrag geteilt von JuBeFit (@jubefit_) am

Platz 7: Deutschland

Deutschland ist das ideale Reiseziel für deine Soloreise, wenn du zum ersten Mal allein unterwegs bist und dich allein nicht gleich ins völlig Fremde stürzen willst. Superhilfreich ist es da natürlich auch, wenn du auf gastfreundliche Menschen triffst. Der reisereporter verrät dir natürlich gern, wo du die gastfreundlichsten Städte in Deutschland findest.

Du kannst dich ganz wie zu Hause, aber tatsächlich auch in weite Ferne versetzt fühlen. Denn in Deutschland gibt es wirklich Orte, an denen du dich fühlst wie in Kalifornien, Norwegen oder auf Teneriffa.

Platz 6: Thailand

Auch in Thailand bist du prima aufgehoben, wenn du mal ein bisschen abschalten möchtest. Auf Inseln wie Ko Samui kannst du wunderbar die Seele baumeln lassen. Und auch Ko Phayam eignet sich prima für deinen Solotrip, wenn du mal deine Ruhe brauchst.

Neben Traumstränden und einsamen Inseln gibt es in Thailand zudem auch noch an jeder Ecke leckeres Streetfood. Und zu einem wahren Abenteuer kann das Rollerfahren in Thailand werden – reisereporterin Christin hat es ausprobiert.

Platz 5: Italien

Eines ist in Italien sicher: Es gibt genug leckeres Essen zum Frustfuttern. Falls du dich auf deinem Solotrip mal einsam fühlst, kannst du dich ganz à la Julia Roberts im Film „Eat Pray Love“ wunderbar damit trösten.

Eines solltest du aber zumindest in Bologna auf keinen Fall bestellen: Spaghetti bolognese, wie wir sie in Deutschland kennen, existieren laut den Einheimischen nämlich gar nicht.

Italien kann aber noch sehr viel mehr als Essen. Lass dich doch zum Beispiel in Venedig einfach mal ohne Plan treiben. Oder sieh dir wahre Naturwunder an. Oder die Toskana, Rom und, und, und.

Ein Beitrag geteilt von 💎Gem (@gtturb0) am

Platz 4: Australien

Quokkas, der Uluru, Football, Street-Art, Lavendelfelder – kein Wunder, dass Australien eines der Lieblingsziele von Solo-Travellern ist. Es gibt so viel zu erleben, dass dir dort auch allein garantiert nicht langweilig wird. Welche Dinge du auf jeden Fall getan haben musst, um sagen zu können, dass du in Australien warst, weiß reiserporterin Leonie.

Platz 3: Spanien

Egal ob Städtetrip, Aktiv- oder Inselurlaub: In Spanien gibt es alles. Auf den Kanaren und den Balearen findest du zum Beispiel jede Menge Strände. Die schönsten Strände auf Mallorca hat mallorcareporter Christoph für dich herausgesucht. Und reisereporterin Maike weiß, was du bei einem Kurzurlaub auf der Insel auf jeden Fall machen solltest.

Aber auch an Orten auf dem Festland gibt es einiges zu erleben: In Barcelona kannst du die Meisterwerke des Architekten Antoni Gaudí bewundern, Tarifa im Süden Spaniens ist ein wahres Surfparadies, und die katalanischen Pyrenäen sind ein Outdoorparadies für Wanderer und Rafter.

Ein Beitrag geteilt von Susan (@sunstarrr) am

Platz 2: England

Auf keinen Fall langweilig wird es dir auf deinem Solotrip durch England in London – reisereporterin Christina weiß, warum. Sie ist London-Insiderin, kennt die schönsten Ecken wie zum Beispiel die Chiltern Street und weiß, wie du den kürzesten Kurzurlaub in der britischen Hauptstadt verbringen kannst.

Wenn du jetzt aber denkst, England glänzt außer mit London nur durch Regenwetter, liegst du falsch: Auf den Scilly-Inseln könntest du meinen, die Karibik läge in England.

Platz 1: USA

Dass die USA auf Platz eins der beliebtesten Reiseziele der Solo-Traveller liegen, überrascht aufgrund ihrer Größe kaum: Von Wüste über Großstadt bis hin zu unberührter Natur in den Nationalparks kannst du dort wirklich alles erleben. Wenn du richtig viel Zeit hast, kannst du dir alles auf dem perfekten Roadtrip durch die USA anschauen.

Aber auch, wenn dein Solotrip nur ein paar Tage oder Wochen dauert, kannst du in den USA einiges erleben. In Texas kannst du dich wie ein Cowgirl fühlen, dich im Big Apple in den Sattel schwingen (in New York gibt es jede Menge tolle Fahrradwege), und – last, but not least – auch San Francisco ist einfach zum Verlieben.

Hostelworld hat die Top 10 der Reiseziele zusammengestellt, an denen Einzelpersonen die meisten Unterkünfte gebucht haben.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite