Was gehört in die Reiseapotheke?

Der Inhalt deiner individuellen Reiseapotheke ist abhängig von deinem Reiseziel und deiner gesundheitlichen Verfassung. Am besten sprichst du mit deinem Hausarzt oder deiner Hausärztin darüber, welche Medikamente du auf deine Reise mitnehmen solltest. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, auf Präparate zurückzugreifen, von denen du bereits weißt, dass du sie gut verträgst. Selbst wenn die Preise für Medikamente in einigen Urlaubsländern niedriger sind als in Deutschland, lohnt es sich, sich bereits vor dem Urlaub mit den wichtigsten Präparaten einzudecken.
Denn: Zum Teil entsprechen die Qualitätsanforderungen im Ausland nicht zwingend den heimischen Vorgaben. Außerhalb Europas kommt es zudem immer wieder vor, dass Touristen Medikamentenfälschungen angeboten werden. Aber: Bei Reisen in warme Länder musst du unbedingt die Lagerungshinweise der einzelnen Präparate beachten – in den wenigsten Fällen ist es sinnvoll, ein Medikament wochenlang in der größten Hitze bei sich zu tragen.
 
Bei der Reiseplanung solltest du überlegen, ob und welche du Produkte aus den folgenden Kategorien mitnimmst:
  • Schmerzmittel
  • Fiebermittel und Fieberthermometer
  • Erkältungsmedikamente
  • Medikamente gegen Durchfall und Verstopfung
  • Medikamente gegen Reiseübelkeit
Du hast Allergien, neigst zu Sodbrennen, Pilzinfektionen oder Lippenherpes? Dann weißt du bereits am besten, welche Medikamente in deiner individuellen Reiseapotheke nicht fehlen dürfen und kannst entsprechend vorsorgen! Alles, was du in deiner Hausapotheke vorrätig hast, sollte auch auf Reisen dabei sein.
 
Unverzichtbar sind zudem:
  • Hygiene-Artikel
  • Erste Hilfe-Artikel
  • Sonnenschutz-Produkte
  • Insektenschutz-Produkte

Hygiene-Artikel sind in jeder Reiseapotheke Pflicht

Ob Bahnhofstoilette oder Picknick: Desinfektionstücher sind unterwegs in zahlreichen Situationen praktisch und gut zu transportieren. Um Verpackungsmüll zu vermeiden, bieten sich fürs Hotelzimmer kleine Sprühflaschen an – auch Gels zur Handdesinfektion haben sich auf so mancher Reise als unverzichtbarer Begleiter entpuppt. Staub in die Augen bekommen? Augentropfen sorgen für Erleichterung. Diese sind – praktisch auf Reisen – auch in einzelnen Ampullen erhältlich.
 
Sagrotan Desinfizierende Tücher
Sagrotan Desinfizierende Tücher Foto: docmorris.de

Das brauchst du, um auf Reisen Erste Hilfe leisten zu können

Kleinere Verletzungen auf Reisen sofort versorgen: Pflaster und ein Mittel zur Wunddesinfektion gehören zur Standard-Ausrüstung in Sachen Erster Hilfe. Achte bei Pflastern unbedingt darauf, dass sie atmungsaktiv und wasserfest sind. In jedem noch so kleinen Koffer oder noch so dicht gepacktem Trekking-Rucksack findet sich eine Ecke, in der man ein kleines Erste-Hilfe-Set unterbringen kann. Wer lieber etwas mehr Verbandsmaterial dabei hat oder mit einer größeren Gruppe unterwegs ist, sollte sich sogar ein großes Erste Hilfe-Set zulegen. Du bist viel zu Fuß unterwegs? Vergiss nicht die Blasenpflaster! Entscheide dich am besten für ein gemischtes Set, das für Fersen und Zehen geeignet ist.
Extra Robuste Pflaster
Extra Robuste Pflaster Foto: docmorris.de

Sonnenschutz: Die Haut auch nach dem Sonnenbad pflegen

Während Sonnencreme mittlerweile eigentlich auf keiner Reise fehlt, gibt es immer noch viele, die sich nach dem Sonnenbad nicht mehr allzu intensiv um die Pflege ihrer Haut kümmern. After-Sun-Produkte sind nicht erst dann anzuwenden, wenn der Sonnenbrand schon da ist. Sie beruhigen deine Haut nach dem Sonnenbad und spenden ihr Feuchtigkeit. Du hast besonders empfindliche Haut? Dann könnte zum Beispiel ein After-Sun-Gel für Menschen, die zu Sonnenallergie neigen, besonders gut verträglich für dich sein.
 
Sonnencreme 50+
Sonnencreme 50+ Foto: docmorris.de

Vorsorgen und nachbehandeln mit dem richtigen Insektenschutz

Vielen Mückensprays wird man mit der Bezeichnung Mückenspray gar nicht gerecht, denn diese sind wahre Multitalente: Ein Mückenspray, das auch wirksam gegen Fliegen, Bremsen, Zecken, Flöhe, Läuse und Milben hilft? Unbedingt auf Reisen verwenden! Solltest du doch von einer Zecke erwischt worden sein, so kannst du diese mit einer Zeckenkarte entfernen, juckende Mückenstiche kannst du mit einem kühlenden Gel behandeln.
 
 

Homöopathisches für unterwegs

Du setzt auf Homöopathie? Mit der Globuli-Reiseapotheke hast du auf Reisen eine gute Auswahl an Kügelchen dabei. Wer stattdessen auf Schüßler-Salze vertraut, findet auch hier vorgefertigte Reisesets wie beispielsweise die Biochemische Haus- und Reiseapotheke. Diese beinhaltet die Schüßler-Salze Nr. 1 bis Nr.12, jeweils 100 Tabletten.

Homöopathie Set
Homöopathie Set Foto: docmorris.de