Swiss: Oma beißt Flugbegleiter während des Flugs in den Arm

Im Swiss-Flieger: Oma beißt Flugbegleiter in den Arm

Skurrile Szenen an Bord einer Swiss-Maschine: Eine ältere Dame war mit ihrem Hund von L.A. nach Zürich unterwegs. Bei einem Disput mit einem Steward kam es zum Biss – allerdings nicht vom Vierbeiner.

Airbus A340 der Swiss Air Lines landet auf dem Flughafen Zürich in der Schweiz.
Während des Swiss-Flugs LX41 aus Los Angeles wurde eine Passagierin bissig. (Symbolfoto)

Foto: imago/Aviation-Stock

Aus der Kategorie „Abstruse Dinge, die Flugbegleiter so erleben“: Bei Ausgabe des Abendessens auf einem Langstreckenflug aus den USA in die Schweiz bemerkte ein Swiss-Steward eine Passagierin in der Economyclass, die ihren Hund fütterte. Zwar saß der Vierbeiner in einer Transporttasche, allerdings war diese zum Füttern geöffnet, obwohl sie während des gesamten Flugs geschlossen bleiben sollte.

Der Flugbegleiter wies die Ungarin (75) daraufhin mit Worten und Gesten an, ihr Tier nicht mehr zu füttern. Stattdessen holte die Dame aber demonstrativ noch mehr Hundefutter aus ihrem Handgepäck. Der Steward wollte das Futter beschlagnahmen und griff nach dem Plastikbeutel mit dem Futter. 

Swiss-Passagierin wird gewalttätig

Mit der heftigen Reaktion seines Gegenübers hatte er aber wohl nicht gerechnet: Die Frau biss ihm tatsächlich in den Unterarm. Zum Glück verursachte sie dadurch lediglich einen blauen Fleck und keine blutende Wunde.

Trotzdem zeigte der Flugbegleiter die Frau am Tag nach dem Vorfall an. Wie Swiss dem Schweizer „Blick“ bestätigte, fand der besagte Vorfall bereits im April statt. 

250 Euro Bußgeld für bissige Ungarin

Erst jetzt wurde die Oma schuldig gesprochen – und muss ein Bußgeld von 300 Franken (umgerechnet etwas mehr als 250 Euro) zahlen. Der Gebissene verzichtet auf eine Schadensersatz- oder Schmerzensgeldklage. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite