Sint Marteen: Waghalsiger Flugzeug-Stunt? Paar erntet Shitstorm

Waghalsiger Flugzeug-Stunt? Paar erntet Shitstorm

Der Maho Beach auf Sint Maarten ist als spektakuläre Foto-Location berühmt: Flugzeuge fliegen nur wenige Meter über die Badenden hinweg. Dieses Foto zweier Akrobaten wird aber weniger bewundert.

Oleg K. und Yulia N. bei ihrer Akrobatiknummer am Maho Beach auf Sint Marteen.
Für diese Akrobatiknummer erhielten Oleg K. und Yulia N. viel Kritik.

Foto: instagram.com/dante_1730_kennith

Es sieht aus, als würde das Fahrwerk in der nächsten Sekunde die Beine der Frau touchieren: Den Schnappschuss von Oleg K. (36) und Yulia N. (25) aus Kiew können wir nur mit „spektakulär“ beschreiben. 

Die beiden sind ein gut funktionierendes Paar – nicht in der Liebe, sondern bei der Arbeit als Akrobaten.

Karibik: Paar fast von Flugzeug getroffen?

Ihr Können teilen die beiden gern mit anderen, unter anderem auf Olegs Instagram-Account. So auch besagten Schnappschuss, der bereits letztes Jahr bei einer Kreuzfahrt entstand.

Viele Instagram-Nutzer reagierten aber erst jetzt auf die Aktion, bei der Yulia einen einarmigen Handstadt auf Olegs Kopf macht, während sich über ihnen ein Flugzeug im Landeanflug befindet – allerdings nicht gerade positiv.

Die Kommentare reichen von „Idioten“, „Doofheit vom Feinsten“ über „ihr hättet euch verletzten können“ bis hin zu „der Strand könnte bald geschlossen sein wegen hirnlosen Aktionen wie dieser“. Dabei kommen Oleg und Yulia dem Flugzeug überhaupt nicht so nah, wie es auf dem Bild scheint. 

Maho-Beach-Foto spielt mit der Perspektive

Wie ein anderer User es ausdrückt: „Bevor ihr hier euren Hass auskotzt, solltet ihr lernen, wie Perspektive funktioniert… Tolles Foto!“ Ein anderer ergänzt, das Flugzeug fliege mindestens 30 Meter über dem Boden und stelle deshalb keine Gefahr für die coolen Menschen am Strand dar. 

Auch der Wikipedia-Artikel des Strands beschreibt die Flughöhe über Maho Beach mit knapp 30 Metern. 

Das Spiel mit der Perspektive erklären die beiden Akrobaten noch einmal in zwei aktuellen Posts: 

Auf dem ersten Bild scheint Yulia viel größer als Oleg oder zumindest einige Meter näher an der Kamera zu sein als er. Ein zweites Foto zeigt aber, wie es wirklich aussieht:

Eigentlich genug Platz für eine kleine Akrobatennummer, oder? Der Aufruhr rührt aber vermutlich auch daher, dass an dem Strand im vergangenen Jahr ein Neuseeländerin tödlich verunglückte. Sie wurde der „Sun“ zufolge beim Start einer Boeing 737 durch den starken Wind der Motoren umgeweht und schlug auf einem Felsen auf.

Ein tragischer Unfall, der sich aber seitdem trotz täglicher An- und Abflüge am Princess Juliana International Airport auf Sint Marteen zum Glück nicht wiederholt hat.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite