Es sind Bilder des Grauens, die dich beim Durchklicken der Galerie zum Birmingham Best Inn auf Tripadvisor erwarten. Ganze 77 Prozent der Bewertungen auf der Plattform lauten auf ungenügend. Die Klassifizierung als Drei-Sterne-Hotel scheint ein schlechter Scherz zu sein. 

Müllberg vor dem Birmingham Best Inn, England.
Vor dem Haus stapelt sich der Müll. Foto: Tripadvisor
Genau wie der Name des Etablissements. Gäste, die ihren Aufenthalt mit gruseligen Fotos und miesen Rezensionen dokumentieren, finden: Es sollte lieber „Birmingham Worst“, also Birminghams Schlimmstes, heißen!

Ist das Birmingham Best Inn Englands schlimmstes Hotel?

Das Gruselkabinett geht beim Lesen der Kommentare weiter: „Renovierungsbedürftig“ ist da noch am positivsten ausgedrückt. Bei einem Foto des Badezimmers heißt es: „Ich warte nur darauf, dass die Kakerlaken einziehen.“ In der Nasszelle sei auch schon eine Flasche Gleitgel vom Vorbesitzer gefunden worden, von Schimmel und kaputten Fliesen ganz zu schweigen.

Zerschlissener Teppichboden eines Badezimmers im Birmingham Best Inn.
Teppich im Bad ist schon an sich eine schlimme Angewohnheit. Schlimmer wird’s mit diesem zerschlissenen Exemplar. Foto: Tripadvisor
Ein Gast im August 2015 musste im Bad einen Eimer aufstellen, weil es von der Decke tropfte. Aber auch aktuellere Bewertungen sind noch immer desaströs. Vor einer Woche schreibt ein Gast: „Lasst die Finger von diesem Ort, es sei denn, ihr seid arm. Aber auch dann seid ihr woanders sicherer.“

Graffiti in Hotelzimmer des Birmingham Best Inn, England.
„I kill you“ hat jemand an die Tapete eines Zimmers geschmiert. Foto: Tripadvisor

Horrorhotel in England: Schimmel, Blut und Graffiti

Die Schlafzimmer sind ähnlich heruntergekommen: Schimmel in den Ecken, Teppiche und Sessel zerschlissen. Einige Fenster lassen sich nicht öffnen, andere dagegen nicht schließen. In den Lampen fehlen Glühbirnen oder es gibt andersherum nur nackte Leuchtkörper. Kritzeleien zieren die geschmacklosen Tapeten, die sich von der Wand schälen, als würden selbst sie sich vor diesem Loch ekeln.

Altmodisches Zimmer im Birmingham Best Inn, England.
Tapeten-Albtraum: Selbst wenn die Zimmer sonst sauber wären, würde hier wohl niemand gut schlafen. Foto: Tripadvisor
Einige versuchen, den Schrecken mit Humor zu nehmen: „Wir haben nur 30 Pfund pro Zimmer gezahlt und deshalb nicht viel erwartet, aber das hier ist so grauenhaft, dass es schon wieder witzig wurde… Nach einigen Drinks war es ganz schön schwer, das Zimmer im Labyrinth der Flure wiederzufinden.“ (Helena G.)

Fenster im Birmingham Best Inn, England.
Nicht mehr ganz dicht: Fenster im Birmingham Best Inn. Foto: Tripadvisor

Andere finden harte Worte für die widerliche Realität:

  • „Ein Pappkarton wäre eine bessere Unterkunft gewesen als dieses ‚Hotel‘.“ (Darren H.)
  • „Ich hatte einen besseren Sauberkeitsstandard in einem Zimmer in den Slums von Bogotá.“ (katehazel1962)
  • „Wie ein dreckiger, staubiger und stinkender alter Kaninchenstall… Das Bett war ungemacht und von Flecken und Blut übersät.“ (Corey S.) 

Tassen im Birmingham Best Inn, dem vermutlich schlechtesten Hotel in England.
Unbenutzt sieht anders aus: So hat ein Gast die Tassen in seinem Hotelzimmer vorgefunden. Foto: Tripadvisor
Auch Shaun E. beschwert sich über blutige Laken. Selbst das Ersatzzimmer hatte einen ekligen Teppich, kaputte Stühle und Vorhänge, die Toilette spülte nicht, und Steckdosen hingen mit nackten Stromkabeln aus der Wand.

Für eine Mutprobe taugt dieses Hotel bestimmt. Für alles andere – trotz Tiefpreis – ganz sicher nicht.