Jet2: Billigairline verlangt 42.000 Euro für Griechenland-Urlaub

Billig-Airline will 42.000 Euro für Griechenland-Reise

Zwei Wochen Familienurlaub – für mehrere Tausend Pfund?! Keine Wunder, dass eine Mutter angesichts dieses Pauschalangebots von Jet2 völlig schockiert war. Aber: Das war tatsächlich kein Systemfehler.

Türkisfarbenes, klares Meer bei der Chalkidiki-Halbinsel (Griechenland).
Türkisfarbenes, klares Wasser, umrahmt von Aleppo-Kiefern: Sani in der Region Kassandra in Chalkidiki (Griechenland) ist ein beliebtes Reiseziel.

Foto: imago/imagebroker/Stefan Auth

14 Tage Auszeit in einem luxuriösen Strandhotel im nordgriechischen Chalkidiki klingen eigentlich ziemlich fantastisch, oder? Blöd nur, wenn der Spaß mehr als 40.000 Euro kosten soll – und das bei Halbpension und Anreise auf Economyplätzen in einem Billigflieger ab Leeds-Bradford. 

42.000-Euro-Pauschalreise schockt Familienmutter

Wenn wir das ganze mal auf eine Nacht runterrechnen, macht das fast 2.700 Pfund pro Nacht, also stolze 3.000 Euro. Auch, wenn die Familie aus zwei Erwachsenen mit vier Kindern besteht, ist das immer noch eine Stange Geld. 

Besonders unter dem Geschichtspunkt, dass die Reise von der britischen Billigairline Jet2 angeboten wird. Und die wirbt damit, günstige Familienreisen ab 49 Pfund pro Person im Programm zu haben. 

Billig-Airline Jet2: Teurer Reisepreis ist kein Error Fare

In ihrer Verwunderung postet die Familienmutter den Deal auf der Facebook-Seite des Veranstalters:

Ein Screenshot zeigt den horrenden Preis des Pauschalreiseangebots von Jet2.
Ein Screenshot zeigt den horrenden Preis des Pauschalreiseangebots von Jet2. Foto: facebook.com/Kathryn Tropic Pixie Anley
Zunächst schiebt Jet2 den Preis auf einen Fehler auf der Website. Dann wird aber klar, dass der Preis korrekt ist. Die Unterkunft dieser Reise, das Sani Beach, gehöre zu den High-End-Hotels. Für sechs Personen während der Hochsaison zahle man eben so viel. 

„Wir entschuldigen uns für die Verwirrung und hoffen, diese Information konnte Ihnen weiterhelfen“, schreibt Jet2 weiter. Die Kundin beharrt in den Facebook-Kommentaren: „Auch wenn ich schätze, dass es sich um ein Luxushotel handelt – der Preis ist für Normalos einfach lächerlich hoch.“ Besonders, da bei Halbpension noch zusätzliche Kosten für Verpflegung einkalkuliert werden müssten.

Was denkst du – ist der Preis angemessen für eine Luxusunterkunft? 

Würdest du 42.000 Euro für diese Reise zahlen?

 
Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite