Easyjet-Ausfall: Kleines Mädchen verpasst Familientreffen

Easyjet-Ausfall: Vierjährige verpasst Familientreffen

Weil ein Easyjet-Flug ohne Ankündigung gestrichen wurde, verpasste ein Vater mit seiner Tochter ein lange geplantes Familientreffen. Die Fluggesellschaft untersucht nun ihren eigenen Kundenservice.

Emmy Larkin am Flughafen.
Ein „schreckliches Erlebnis“ für Emmy Larkin. Die Vierjährige verpasste ein lange geplantes Familientreffen.

Foto: twitter.com/independent

Ein Mann verpasste mit seiner vierjährigen Tochter ein lange geplantes Familientreffen in der Schweiz, nachdem Easyjet den gebuchten Flug ohne Ankündigung gestrichen hatte.

Das besonders Ärgerliche: Obwohl die EU-Bestimmungen dazu verpflichten, war Adrian Larkin und seiner Tochter Emmy kein Alternativflug oder ein anderer Ausgleich angeboten worden. Stattdessen sei ihnen von Easyjet-Mitarbeitern nur mitgeteilt worden, „dass sie glücklich sein könnten, wenn sie morgen einen Flug bekämen“.

Flug von Gatwick nach Genf wurde gestrichen – ohne Ankündigung

Adrian Larkin, dessen Familie aus den Schweizer Alpen stammt, war mit seiner jüngsten Tochter zu einem großen Familienessen aufgebrochen: „Ich habe drei Töchter und habe jede mit nach Genf genommen, damit sie Zeit mit ihrer Schweizer Familie in den Alpen verbringen können, wo meine Oma gelebt hat“, sagte Larkin der britischen Zeitung „Independent“. „Dieses Mal war meine Jüngste dran, bevor sie im September eingeschult wird – und es war eine schreckliche Erfahrung für sie.“

Ihr Flug vom Flughafen Gatwick in London wurde gestrichen – ohne dass Larkin informiert wurde. Als sie sich am Schalter von Easyjet über Alternativen informieren wollten, seien sie ohne Entschuldigung abgewiesen worden.

Stattdessen musste Larkin mit seiner Tochter nach Heathrow fahren und dort einen neuen Flug für umgerechnet 600 Euro buchen. Das lange geplante Essen in der Schweiz verpassten die beiden trotzdem: „Meine 81-jährige Tante hat ihre Nichte erst einmal getroffen. Es hat eine sehr spezielle Begegnung zerstört“, sagte Larkin. 

Easyjet-Ausfall wegen „technischen Fehlers“ am Flugzeug

Easyjet erklärt, der Flug sei wegen eines technischen Fehlers am Flugzeug gestrichen worden. Ein Sprecher entschuldigte sich für die Unanehmlichkeiten und sagte: „Herr Larkin hat nicht die Unterstützung von unserem Kundenservice bekommen, die wir sicherstellen wollen. Wir werden das untersuchen und versuchen, den Ausfall zu kompensieren.“

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite