So bleibst du auf Reisen fit!

Um fremde Länder kennenzulernen, musst du die lokale Küche probieren – ganz klar. Und zum Entspannen gehört Faulsein – auch klar. Trotzdem kannst du dich auf Reisen fit halten. Hier ein paar Tipps.

Im Urlaub fit halten mit etwas Bewegung. Die beiden Männer im Bild joggen durch den Wald. Ein einfacher Spaziergang tut es aber auch.
Im Urlaub fit halten mit etwas Bewegung: Durch den Wald zu joggen ist super, ein einfacher Spaziergang tut es aber auch.

Foto: pixabay.com

1. Ein Programm aufstellen, das Spaß macht

Wo auch immer du hinfährst: Nimm dir etwas vor, das dir Spaß macht. Dazu kann gehören, am Strand in der Sonne zu liegen. Aber für die meisten Menschen ist das auf Dauer langweilig und allein deshalb hangeln sie sich von Mahlzeit zu Mahlzeit. Unterbrich das Faulenzen mit Spaziergängen, einem Ausflug oder Beachvolleyball – wichtig dabei: Es muss Spaß machen. Sonst machst du es nicht.

#daddysgirl #tennis #allinclusiveisteinAngebotundkeineKampfansage #derspeckmussweg #sportimurlaub #dassichdasnocherlebendarf

A photo posted by Kate Menzyk - Moderatorin (@katemenzyk) on

 

2. Herausforderungen einplanen

Du kannst den Spaß auch mit einer kleinen Herausforderung verbinden. Indem du dir beim Spaziergang ein Ziel setzt, zu dem du sonst nicht laufen würdest. Oder indem du dir ein Fahrrad statt ein Auto leihst. Oder indem du einen Surfkurs besuchst. Oder, oder, oder … Überlege, was zwar anstrengend sein, dich aber stolz machen könnte. Selbst kleinste Aufgaben setzen große Energie frei.

3. Gesunde Snacks einpacken

Wenn du viel unterwegs bist, kommst du oft über längere Zeit nicht zum Essen und hast zur geplanten Mahlzeit dann einen Bärenhunger. Um solche Hungerattacken zu vermeiden, kannst du dir kleine Snacks einpacken. Obst, Nüsse, Gemüsesticks oder auch Trockenfleisch sättigen zwischendurch gut.

 

4. Unbedingt probieren, aber in Maßen

Wenn Ketchup oder Mayo zur regionalen Küche gehören und sie unbedingt probiert werden müssen, dann hau rein. Natürlich sollst du die Länder, die du bereist, auch aus verschiedenen Perspektiven kennenlernen dürfen. Aber du musst nicht alles auf einmal probieren und es müssen auch nicht die fettigen Essen sein, die Dich satt machen. Sättige dich vorher mit gesunden Snacks.

#corndogs #mustard #ketchup #americandad ????

A photo posted by Beau Quinton (@beauquinton) on

 

5. Morgens trainieren, um dich später nicht rauszureden

Vielleicht bist du auch der Typ, der seinen Urlaub durchplant und sich abends denkt: Oh, ich hatte schon wieder keine Zeit, ein paar Situps zu machen. Um dich nicht rausreden zu können, plane dein Workout als Frühsport ein. Morgens hat jeder ein bisschen Zeit. 

#morgensport an einem #kalten #wintertag ???????? #earlybird #sonnenaufgang #nebel #foggy #running #halbmarathon

A photo posted by Boris Lindner (@lupo2310) on

 

6. Fitnessgeräte zum Mitnehmen

Es gibt Fitnessgeräte, die in jede Tasche passen. Ein Springseil zum Beispiel und flexible Fitnessbänder. Allein mit diesen zwei Utensilien kannst du Ausdauer- und Krafttraining mit Dehnungsübungen verbinden.

 

7. Mitglied in einer Fitnessstudio-Kette werden

Du musst dich selbst einschätzen können: Bist du ein Typ, der Kurse besucht und mit anderen zusammen sein muss? Dann wirst du sicher nicht den Fitnessraum eines Hotels nutzen. Aber viele Fitnessstudios arbeiten inzwischen mit dem Franchise-System, sodass du gegen einen Aufpreis auch alle Kurse und Räume in anderen Städten besuchen kannst. Wenn Dir das zu teuer ist, versuch es doch online mit einem Yoga- oder Fitnesskurs auf Youtube.  

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Alexa v. Busse hat erst als Flugbegleiterin, dann als Journalistin die Welt bereist. Liebt jedes Land – besonders die, in denen französisch gesprochen wird und Wein auch aus Tüten ... mehr
Reisereporter
Reiseportal
+ Folgen
#Trending
Zur
Startseite