Das sind die 5 besten Sehenswürdigkeiten in Kiel | reisereporter.de

Das sind die 5 besten Sehenswürdigkeiten in Kiel

Die wirklich schönen Sehenswürdigkeiten sind oft im Kleinen zu finden, meint reisereporterin Melanie. Sie nimmt dich mit zu ihren ganz persönlichen Highlights von Kiel.

Melanie Huber
Im Kieler Rathaus kann man noch Paternoster fahren.

Foto: Melanie Huber

1. Paternoster im Landtag und im Rathaus in Kiel

Zwei Orte gibt es in Kiel, an denen du noch mit einem Paternoster fahren kann: im Rathaus und im Landtag. Kurze Zeit war der mittlerweile schon historische Umlaufaufzug verboten in Deutschland, 2015 kippte die Bundesregierung das Verbot wieder: Der Aufschrei war zu groß. 

Paternoster fahren ist ein Erlebnis für sich. Das beginnt schon beim Einstieg. Wann hüpfst du wie drauf? Als ich zum ersten Mal vor dem Paternoster im Schleswig-Holsteinischen Landtag stand, schaute ich zunächst den Abgeordneten und ihren Mitarbeitern zu, wie sie – während sie noch miteinander sprachen – eine Hand vorausschauend ausstreckten zum Haltegriff, der in jeder Kabine vorhanden ist, um dann mit einem eleganten Schritt hineinzuspringen.

In der Kabine rumpelt es andächtig, und manchmal bleibe ich auch dann noch stehen, wenn das Hinweisschild „Weiterfahrt ungefährlich“ schon längst verschwunden ist und der Aufzug über das Zahnrad am oberen Ende der Kette für kurze Zeit durchs Nirgendwo ruckelt.

Paternoster im Schleswig-Holsteinischen Landtag I Adresse: Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel
Paternoster im Rathaus I Adresse: Fleethörn 9, 24103 Kiel

2. Kunst im Warleberger Hof in Kiel

Lange Zeit bin ich einfach vorbeigegangen an dem hübschen Backsteingebäude in der Kieler Altstadt. Dabei hätte mir zumindest die Eingangstür auffallen müssen – mit ihrem prunkvoll verzierten steinernen Rahmen lässt sie bereits erahnen, dass es sich beim Warleberger Hof um einen Prachtbau handeln muss.

Und so ist es auch: 1864 erbaut, ist er das letzte erhaltene private Adelspalais der Stadt, seit 1970 befindet sich das Stadtmuseum darin. Neben einer vielseitigen und modernen Sammlung von Kieler Künstlern hat das Museum auch immer wieder wechselnde Ausstellungen.

Gezeigt werden etwa Fotografien von Kieler Stadtteilen aus der Nachkriegszeit oder politische Malerei Kieler Künstler in den 1970er- und 1980er-Jahren. Die Ausstellungen sind oft gut kuratiert, mittlerweile besuche ich das Museum regelmäßig. Netter Nebenaspekt: Der Eintritt ist frei.

Stadtmuseum Warleberger Hof | Adresse: Dänische Straße 19, 24103 Kiel | Öffnungszeiten: Diienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 Uhr bis 20 Uhr, Montag geschlossen | Telefon: 0431/9013425 I E-Mal: stadt-undschifffahrtsmuseum@kiel.de

3. Der Holtenauer Tiessenkai

Im Schiffercafé am Tiessenkai sitze ich auf dem roten Sofa gegenüber der offenen Eingangstür und schaue auf das maritime Leben vor dem Café, und zwar so, als sähe ich einen Film. Da ziehen große Traditionssegelschiffe durchs schmale Bild, plappernde Touristen und Möwen. Ein Paar bleibt stehen, küsst sich, ein Seemann wischt sich den Schweiß von der Stirn. Von Weitem tönen die Hörner der abfahrenden Kreuzfahrtschiffe, ein U-Boot ist auf Probefahrt in der Förde.

Früher einmal war das Café ein Schiffsausrüsterbetrieb, zweimal schon war es im „Tatort“ zu sehen, der Gastraum ist voll mit maritimen Artefakten. Ich esse ein Fischbrötchen und lausche der Mitarbeiterin, die draußen bei Gästen steht und munter über das Wetter schnackt. Später schaue ich mir noch den Leuchtturm Holtenau an, drehe eine Runde in der historisch-romantischen Seebadeanstalt Holtenau und gehe an der Holtenauer Schleuse spazieren.

Schiffercafé am Tiessenkai I Adresse: Tiessenkai 10, 24159 Kiel

Leuchtturm Holtenau I Adresse: Tiessenkai, 24159 Kiel

Seebadeanstalt Holtenau I Adresse: Holtenauer Reede 30, 24159 Kiel

4. Der Botanische Garten der Uni Kiel

Jedes Jahr im Frühling freue ich mich auf das Meer von Krokussen, das in der Nähe der Schaugewächshäuser im Botanischen Garten der Uni Kiel blüht. Überhaupt mag ich den Botanischen Garten im Frühling am liebsten. Langsam erwacht der in Kontinente eingeteilte Garten zum Leben; ich durchstreife das aufblühende Amerika, das baumwuchernde Europa, besteige die Felsen beim Alpinum und flaniere durch Asien.

Schwanzmeisen begleiten meinen Weg und Kleiber. Wenn es regnet, bin ich bei den tropischen Pflanzen in den Schaugewächshäusern. Und wenn ich dann noch Lust habe, überquere ich die Brücke zum Westring und laufe über den parkähnlich angelegten Nordfriedhof.

Botanischer Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel | Adresse: Am Botanischen Garten 1–9, 24188 Kiel | Öffnungszeiten: täglich von 9 Uhr bis18 Uhr

5. Markttag am Exerzierplatz in Kiel

Als ich nach Kiel gezogen war, war ich verwundert: Viele Plätze in Kiel sind Parkplätze. Blücherplatz, Exerzierplatz, Wilhelmplatz… Nicht schön, dafür praktisch. Zweimal in der Woche aber verwandeln sich manche von ihnen zu rege besuchten Wochenmärkten.

Auf dem Wochenmarkt am Exerzierplatz bin ich am liebsten. Der Markt ist groß, und die Produkte kommen von regionalen Anbietern. Hier kaufe ich Käse, Obst und Blumen. Am Ende meiner Runde gönne ich mir meistens einen Kaffee beim Kaffeefahrrad der Kieler Rösterei Loppokaffeeexpress. Ein Ritual, das ich von anderen Kielern übernommen habe und bei dem ich glaube, dass es einen signifikanten Teil des Kieler Lebensgefühls ausmacht.

Wochenmarkt am Exerzierplatz I Adresse: Exerzierplatz, 24103 Kiel | Öffnungszeiten: Mitwoch und Samstags von 8 Uhr bis 13 Uhr | Tipps für weitere Wochenmärkte in Kiel

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite