10 Gründe, nach Schönberg zu fahren | reisereporter.de

10 Gründe für einen Urlaub in Schönberg

Badenixen, Surfer und Naturfreaks sind in Schönberg absolut richtig: kilometerlange Sandstrände mit hohen Dünen, viel Platz für Wassersport und zum Relaxen. Hier kommen zehn Gründe für einen Urlaub dort.

Nadine Schättler
Nadine Schättler
Schönberg bietet dir unter anderem wunderbare Strände.

Foto: Nadine Schättler

1. Ein Platz an der Sonne nur für dich

Du magst keine neugierigen Blicke beim Sonnenbad? Du möchtest einmal so richtig abschalten, ungestört Bücher oder Magazine lesen? Dann solltest du die unbewachten Schönberger Naturstrände in Kalifornien oder Brasilien aufsuchen.

Wenn du kein Fahrrad dabei hast, musst du dafür schon etwas weiter laufen, aber es lohnt sich. Die weiten Strände bieten viel Platz, wenig Besucher, ganz weichen Sand, kristallklares Wasser und unendliche Ruhe zwischen hohen Dünen.

Sonnencreme, Handtuch, Wasser zum Trinken und einen Snack nicht vergessen! Denn auch der nächste Imbiss ist von hier aus einen kleinen Fußmarsch entfernt.

2. Selfie aus Kalifornien und Brasilien

In Schönberg gibt es zwei Strandabschnitte, die ganz besondere Namen tragen: Kalifornien und Brasilien. Der Legende nach konkurrierten zwei Fischer mit ihren protzigen Türschildern, nachdem der eine von ihnen eine morsche Schiffsplanke gefunden hatte, auf der California stand. Sein Nachbar etwas weiter östlich bepinselte einen Scheit aus seiner Brennholzkiste mit dem Namen Brasilien.

Wenn du die Daheimgebliebenen überraschen möchtest, schicke ihnen ein Selfie: In Brasilien am Strand findest du das passende Ortsschild. Oder du gehst in den Supermarkt und kaufst für deine Lieben eine Postkarte.

3. Acht Kilometer nichts als Strand und Deich

Egal, ob du inlineskaten, Rad fahren, Volleyball spielen oder surfen möchtest, der Strand in Schönberg bietet ausreichend Platz. Auf einer Länge von acht Kilometern findest du nichts als feinen Sand, Wasser, Dünen und einen 4,50 Meter hohen Deich.

Weil der Deichfuß mit einer Asphaltdecke vor Wellenschlag geschützt wird, kannst du mit deinen Skates kilometerweit dahingleiten und aufs tiefblaue Meer gucken, das sich am Horizont mit dem Himmel vereint. Wow!

4. Noch einmal Kind sein

Du erinnerst dich gern an die Spiele deiner Kindheit? Du wolltest schon immer lernen, wie man Comics oder Mangas zeichnet? Dann solltest du im Kindheitsmuseum in Schönberg vorbeischauen. In verschiedenen Ausstellungsräumen entdeckst du mit Sicherheit einen Helden deiner Kindheit; Klamotten, wie du sie heute nicht mehr tragen würdest, oder Spielzeug von vorgestern. Außerdem kannst du dir (alte) Gesellschaftsspiele aus einem Regal nehmen und loslegen.

Besondere Aktionen gibt es zum Erlernen der deutschen Schrift, zum Zeichnen von Comics und Mangas oder zum Ausprobieren von alten Kinderspielen auf der Straße. Beim Peitschenkreiseln haben sogar die Erwachsenen Spaß.

Nochmal Kind sein im Kindheitsmuseum Schönberg.
Nochmal Kind sein im Kindheitsmuseum Schönberg. Foto: Nadine Schättler

5. Perfekte Surfer

Der Schönberger Strand ist ein Eldorado für Windsurfer. Nicht nur für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene. Buche entweder einen Schnupperkurs an einem der drei Strandabschnitte oder schaue den Profis auf dem Wasser zu.

Dass an der Ostsee auch die Kleinen schon große Windsurfer sind, beweist das dreitägige Event der Baltic Beach Days, das seit drei Jahren zum festen Programm in Schönberg gehört. Dort kannst du den jüngsten Surfern bei ihren ersten Regatta-Erfahrungen zusehen oder der Musik von Nachwuchsbands auf der jungen Bühne lauschen. Außerdem gibt es einen Surfsimulator und eine Mitmach- und Spielemeile.

6. Das Seebrückenfest

Apropos Events: In Schönberg gibt es ein dreitägiges Seebrückenfest, das es in sich hat. Als eines der größten traditionellen Familien-Events der Region hat sich das Seebrückenfest in Schönberg bereits einen Namen gemacht.

Rund um das 250 Meter lange Bauwerk am Schönberger Strand gibt es jedes Jahr ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, eine bunte Spielemeile und ein gastronomisches Dorf, wo du die Leckereien der Betriebe aus der Region probieren kannst. Lecker Essen und Musik mit Meerblick: Das passt!

7. Eine Open-Air-Bühne nur für dich

Du singst oder spielst ein Instrument – allein oder in einer Band? Und du bist nicht älter als 25 Jahre? Dann hast du in Schönberg die Chance, dich auf der jungen Bühne in Kalifornien direkt am Strand mit einem einstündigen Open-Air-Programm zu präsentieren.

Schicke einfach ein Handyvideo, eine Musikdatei oder einen Youtube-Link mit einigen Infos an das Kulturamt der Gemeinde (kultur@gemeinde.schoenberg.de). Für deinen Liveauftritt erhältst du eine professionell produzierte Studioaufnahme.

8. Schönberg ist Kulturhochburg

Kunst und Kultur werden in Schönberg seit vielen Jahren großgeschrieben. Mit der Veranstaltungsreihe „Schönberg kulturell“ lockt die Gemeinde alljährlich auch hochkarätige Gäste wie beispielsweise Tim Fischer an. Nicht umsonst bezeichnet sich die Gemeinde selbst als Kulturhochburg an der Ostsee.

Es gibt Lesungen, Konzerte, Kunstausstellungen und sogar ein Puppentheater. Besonderer Tipp für Freunde der Wortakrobatik: die Poetry-Slams im Hotel am Rathaus.

9. Salzige Wiesen

In Schönberg schmeckst du nicht nur das salzige Wasser der Ostsee, hier sind sogar die Wiesen salzig. Durch Überflutungen wurden die Pflanzenbestände hinter dem Deich in der Vergangenheit vom Meer umspült. Jetzt bietet dieser Bereich vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum.

Auch der Strandläufer fühlt sich hier wohl: Neben der heimischen Vogelart gibt es eine Truppe engagierter Läufer des TSV Schönberg, die sich so nennt und die du hier triffst. Du darfst sogar als Gast beim Training mitlaufen.

10. Nackig sein erlaubt

FKK-Fans aufgepasst: Schönberg hat eine Freikörperkultur am Strand. Zwischen den Buhnen 18 und 19 in Kalifornien darfst du ungeniert die Hüllen fallen lassen.

Dank hoher Dünen gibt es einen natürlichen Sichtschutz zum Deich hin, sodass du jederzeit ungestört nackt baden und in der Sonne liegen kannst. Feel free!

Ein von @goodmorningoverath geteilter Beitrag am

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite