Schleswig-Holstein: 6 tierische Ausflugs-Tipps

Lust auf einen Spaziergang mit Ziegen oder eine Kuschel-Session mit Anemonen? Hier gibt's 6 tierische Ausflugs-Tipps.

Lübeck im Grünen. Bei Spaziergängen läufst du sicherlich auch mal einer Ziege über den Weg. Das Herdentier fühlt sich auf den Wiesen wohl und frisst den lieben langen Tag frisches Gras.
Lübeck im Grünen. Bei Spaziergängen läufst du sicherlich auch mal einer Ziege über den Weg. Das Herdentier fühlt sich auf den Wiesen wohl und frisst den lieben langen Tag frisches Gras.

Foto: pixabay.com

Zoo "Arche Noah" in Grömitz

Der Grömitzer Zoo ist rund zehn Hektar groß und beheimatet über 40 verschiedene Tierarten. Wer den Tieren besonders nahe kommen möchte, kann gemeinsam mit den Tierpflegern eine Runde durch den Zoo drehen. Die Führung dauert eine Stunde und ist kostenlos. Treffpunkt ist um 11 Uhr bei den Seehunden und um 15.30 Uhr bei den Stachelschweinen. Parkplätze stehen kostenlos am Zoo zur Verfügung. Hunde sind angeleint im Tierpark erlaubt. Im Zoo dürfen einige Tiere auch selbst gefüttert werden, allerdings nur mit dem dort erhältlichen Futter.

Zoo Grömitz "Arche Noah", Mühlenstraße 32, 23743 Grömitz | Öffnungszeiten: März bis Oktober von 9 Uhr bis 18 Uhr, November bis Februar ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit | Eintrittspreise: Erwachsene 9 Euro, Kinder von zwei bis 14 Jahren 5 Euro
 

Sea Life Timmendorfer Strand

Auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern werden in über 36 naturgetreu und abwechs­lungsreich gestalteten Aquarien und Gehegen der Reichtum und die Schönheit der heimischen und tropischen Wasserwelt gezeigt. Ab 10 Uhr ist das interaktive Berührungsbecken im Sea Life geöffnet.
 
Dort finden regelmäßig Vorträge statt, außerdem dürfen Anemonen und Seesterne angefasst werden. Um 11 Uhr werden die Bewohner des Regenwaldes gefüttert. Um 12 Uhr folgt dann am Montag, Mittwoch und Sonnabend die Fütterung der Haie.
 
Montags, mittwochs, freitags und samstags um 14 Uhr wird der Sea Life-Nachwuchs in der Grotte gefüttert. Außerdem kannst du dort erfahren, wie ein Katzenhai aus dem Ei schlüpft. Die Rochen werden jeweils dienstags, donnerstags und sonntags um 14 Uhr gefüttert. Die Otter bekommen täglich um 16 Uhr ihr Mittagsessen.
 
Sea Life, Kurpromenade 5, 23669 Timmendorfer Strand | Öffnungszeiten: März bis Juni von 10 bis 18 Uhr, Juli und August von 10 bis 19 Uhr | Eintrittspreise: Erwachsene 15,95 Euro, Kinder 12,95 Euro
 

 

❤️ #sealife #otter #timmendorf #Ostsee #dayoff #toocute

A video posted by Claudia (@claudia_jenschek) on

 

Esel- und Landspielhof Nessendorf

Im Esel- & Landspielhof Nessendorf in der Nähe von Oldenburg warten jede Menge kleine und große Esel auf die Besucher, die sich auf Streicheleinheiten freuen. Wer als Eselführer einen Ausflug in die Natur machen und „seinen“ Esel ganz für sich allein haben möchte, kann sich einen Esel für 2 Stunden ausleihen. Auch als Eselpfleger kann man die zutraulichen Tiere ein paar Stunden hautnah erleben.
 
Esel- und Landspielhof Nessendorf, Wiesengrund 3, 24327 Blekendorf | Öffnungszeiten: 15. März - 31. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr. Einlass bis 17 Uhr| Eintrittspreise: Erwachsene 9 Euro, Kinder ab 2 Jahren 8 Euro, Hunde 1 Euro
 

Vogelpark Niendorf

Der Vogelpark Niendorf in der Gemeinde Timmendorfer Strand beheimatet über 1.000 Vögel aus 250 verschiedenen Arten. Auf einer Fläche von sieben Hektar können Besucher zwischen den Außengehegen und den Volieren spazieren und heimische und exotische Vögel beobachten. Allein 150 Eulen aus 47 Arten sind im Park zu sehen, das ist die umfangreichste Sammlung der Welt. Hunde dürfen an der Leine mitgeführt werden.
 
Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 19.30 Uhr, in der Nebensaison von 10 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung
Eintrittspreise: Erwachsene 9 Euro, Kinder 4,50 Euro. Im Winter gelten reduzierte Eintrittspreise.
Adresse: An der Aalbeek, 23669 Timmendorfer Strand
 

 

#flamingo #hhahoi #welovehh #instadaily #instagram #panasoniclumix #vogelparkniendorf

A photo posted by Alfred Engelleiter (@engelleiter) on

 

Der Ziegenhof Malkwitz

Der Ziegenhof liegt eingebettet in grünen Hügel in Ostholstein in dem kleinen Örtchen Malkwitz, das zu Malente gehört. Er wird seit 2006 betrieben und ist besonders für Kinder geeignet. Das Besondere: Die Ziegen stehen das ganze Jahr über auf der Wiese. Unterstände schützen sie vor Wind und Wetter. In den Wintermonaten übernachten sie in großzügigen Stallungen.
 
Wer lieber mit einer Ziege spazieren gehen möchte, statt nur zu kuscheln, kann das ebenfalls tun. Auf dem Ziegenhof können die Tiere geliehen und mit auf einen Spaziergang genommen werden. Die Eintrittsgelder gehen an den Verein "Nutztier-Arche Ziegenhof - Bauernhof erleben e.V." und werden für den Erhalt der Nutztierrassen verwendet. Hofführungen gibt es ab zehn Personen.
 
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag jeweils 14.30 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 3,50, Kinder 1,50 Euro. Führungen: Erwachsene 5,50 Euro, Kinder 2,50 Euro
Adresse: Dorfstraße 42, 23714 Malente
 

 

 

 

Wildpark Mölln

 
Der Wildpark ist 20 Hektar groß und lädt mit zwei Rundwegen zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Rehe, Hirsche, Wildschweine, Eulen und Vögel leben im Wildpark und freuen sich über Besucher.
 
Ein Findlingsgarten, ein Spielplatz und Infotafeln sorgen zudem für Unterhaltung. Im Streichelzoo freuen sich die Ziegen besonders auf die kleinen Gäste - und natürlich auf ein wenig Futter. Dies kann vor Ort in einem Kiosk erworben werden.
 
Zu entdecken gibt es neben den Tieren auch die Natur. Die Wege führen durch einen 250 Jahre alten Mischwald und ein nährstoffarmes Moor.
 
Öffnungszeiten: Der Park ist über fünf Eingänge ganzjährige zugänglich
Eintrittspreise: Der Eintritt ist frei
Adresse: Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
 

 

 

Hach. Waschbären sind ja schon putzig. #Einwanderer

A video posted by Jörn Hendrik Ast (@jormason) on

 

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite