Fenster, Gang oder Mitte? Während ein paar groß gewachsene Menschen vielleicht noch den Gang bevorzugen, wollen die meisten doch eher den Fensterplatz. Logisch, denn gerade bei Langstreckenflügen kann man sich getrost gegen die Wand lehnen und vermeidet ungewollte Nähe mit dem Nachbarn.

Flugzeugfenster lassen die UVA-Strahlen ins Flugzeuginnere

Doch diese Sitzplätze können gesundheitsschädlich und damit gefährlich sein. Denn: Flugzeugfenster sind aus thermoplastischem Kunststoff oder Fiberglas hergestellt. Beides verhindert das Durchdringen von UVB-Strahlen, aber nicht das von UVA-Strahlen. Sie können in das Innere der Kabine dringen.

Studie zeigt: Sonnenbrand und Hautkrebs können die Folge sein

Und durch die Flughöhe wird die Strahlung noch verstärkt. Die Folge: Sonnenbrand und im schlimmsten Fall Hautkrebs.

Eine Studie der American Medical Association stellte fest, dass Piloten und Flugbegleiter besonders häufig an Hautkrebs erkranken. Im Klartext: Fast doppelt so oft wie Menschen, die nicht in der Luft arbeiten. 

Aber es gibt Abhilfe: Mit Sonnencreme einschmieren und die Fenster verdunkeln, sobald die Sonne scheint.