Susan A. (53) aus dem kanadischen Ort Kelowna in British Columbia ist ein echter Pechvogel: Als sie mit ihrem Auto im Mai vor einer roten Ampel stand, regnete es plötzlich große braune Tropfen durch ihr Schiebedach, ins Gesicht. Der Geruch war unverkennbar: Das war Kot!

Flugzeug ließ ungewollt Urin und Kot vom Himmel fallen

Neben ihr im Auto saß ihr Sohn Travis (21). Er habe sich wegen des Gestanks sofort übergeben müssen, berichtet die kanadische Zeitung „The Star“. Nach dem ersten Schock blickten die „Getroffenen“ nach oben und sahen, wie sich der Verursacher rasend schnell aus dem Staub machte: Ein Flugzeug durchquerte den kanadischen Himmel.

Susan habe die herabfallenden Exkremente sogar in die Augen bekommen, ein Arzt habe eine Bindehautenzündung diagnostiziert.

Verkehrsministerium erklärt: Defektes Ventil war schuld

Susan beschrieb das Erlebnis gegenüber der Zeitung als „widerlich, erniedrigend und demoralisierend“.

Das kanadische Verkehrsministerium habe inzwischen erklärt, dass ein defektes Ventil des Exkrementetanks zu dem ekelhaften Vorfall geführt haben könnte.