Wer Alkohol am Flughafen oder im Duty-Free-Bereich kauft, bevor er mit Ryanair nach Ibiza aufbricht, muss diesen am Gate abgeben. Flaschen müssen bruchsicher in dafür geeignetem Handgepäck verstaut werden. Die Airline verstaut die Taschen dann kostenfrei im Frachtraum.

Wer Alkohol auf einem Ibiza-Flug von Ryanair versteckt, fliegt raus

Ryanair verlieh dieser Regelung zuletzt mit einer E-Mail an britische Kunden Nachdruck, in der die Airline ihre Fluggäste darüber informiert, dass Zuwiderhandlungen streng geahndet werden. 

Die Gates in Großbritannien würden genau beobachtet und Passagiere, die sich unsozial verhielten oder versuchten, Alkohol zu verstecken, würden ohne Rückzahlung des Flugpreises vom Flug ausgeschlossen, berichtet die britische Zeitung „The Sun“.

Duty-Free-Alkohol in der Flugzeugkabine schon lange verboten

Die Regelung sei schon lange bei Ryanair in Kraft. Seit 2015 verbietet die Airline es, Alkohol mit in die Kabine zu bringen. Ryanair setzt sich zudem dafür ein, dass der Alkoholausschank – vor allem an britischen – Flughäfen auf zwei Getränke pro Person limitiert wird und kein Alkohol vor 10 Uhr ausgeschenkt wird.