10 Gründe für einen Besuch in Timmendorfer Strand

10 Gründe für einen Besuch in Timmendorfer Strand

Chillen im Strandkorb, durch die Innenstadt bummeln oder beim Stand-Up-Paddling über die Wellen schaukeln – in Timmendorfer Strand gibt es jede Menge zu erleben. Warum du unbedingt hin solltest.

Vom Strand aus kannst du beobachten wie Segelboote über die Wellen schaukeln.
Vom Strand aus kannst du beobachten wie Segelboote über die Wellen schaukeln.

Foto: Hannes Lintschnig

Timmendorfer Strand im Südosten Schleswig-Holsteins bietet jede Menge Abwechslung. Hier fühlen sich nicht nur die wohl, die Erholung suchen, sondern auch Sportler aller Art. Noch dazu gibt es jede Menge Erlebnisse für Kulturfans.

1. Ostseestrand

Es gibt doch nichts Schöneres, als einen Tag am Strand zu verbringen, ein kühles Getränk im Strandkorb zu genießen und zur Erfrischung ab und zu in die Ostsee zu hüpfen. Eincremen nicht vergessen! Besonders wenn es windig ist, kann man die Sonne leicht unterschätzen.

Gibt es etwas Schöneres, als den Tag im Strandkorb zu verbringen?
Gibt es etwas Schöneres, als den Tag im Strandkorb zu verbringen? Foto: Hannes Lintschnig

2. Wassersport

Riesige Wellen wie auf Hawaii gibt es hier zwar nicht, aber die Ostsee ist ein toller Ort für Wassersport. Von Surfen, SUP, Katamaranfahren bis zu Segeln kannst du hier alles mal ausprobieren und schauen, was Dir am besten gefällt.

Wie wäre es mit einer Runde Stand-Up-Paddling durch die Wellen?
Wie wäre es mit einer Runde Stand-Up-Paddling durch die Wellen? Foto: Hannes Lintschnig

3. Spazieren im Ortskern von Timmendorfer Strand

Hier heißt es: Sehen und gesehen werden. Am besten stellst du deinen Ferrari direkt vor dem Rathaus ab. Das ist zwar nicht unbedingt erlaubt, aber da kann ihn jeder sehen. Und das Bußgeld solltest du dir ja nun wirklich leisten können.

Der hübsche Ortskern ist einen Besuch wert.
Der hübsche Ortskern ist einen Besuch wert. Foto: Hannes Lintschnig

4. Traditioneller Fischerhafen Niendorf

Wenn du es lieber etwas ruhiger magst und auf traditionelles Fischerflair stehst, dann solltest du den Niendorfer Hafen besuchen. Hier fahren morgens noch die kleinen, bunten Fischerboote raus, die tagsüber ihren Fang in kleinen Buden feilbieten.

Im Niendorfer Hafen legen Fischerboote an.
Im Niendorfer Hafen legen Fischerboote an. Foto: Hannes Lintschnig

5. Park statt Strand?

Wenn du keine Lust auf Sand zwischen den Zehen hast, dann kannst du auch die schattige und mit Bäumen gesäumte Strandpromenade entlangspazieren. Auf dem Weg findest du viele kleine Buden, die Fischbrötchen oder Currywurst anbieten. Sehr entspannend!

Beim Spaziergang an der Strandpromenade kannst du prima die Seele baumeln lassen.
Beim Spaziergang an der Strandpromenade kannst du prima die Seele baumeln lassen. Foto: Hannes Lintschnig

6. Du stehst auf Beachvolleyball?

Hier in Timmendorfer Strand kannst du es nicht nur selbst ausprobieren, da vor dem Hotel Maritim zwei Felder für Hobbyspieler aufgebaut sind. Einmal im Jahr finden hier auch die deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball statt. Ein echtes Highlight!

Auf den Bachfeldern vor dem Hotel Maritim spielen Urlauber genauso wie Profi-Beachvolleyballer.Auf den Bachfeldern vor dem Hotel Maritim kannst du deine ersten Beachversuche unternehmen.
Auf den Bachfeldern vor dem Hotel Maritim kannst du deine ersten Beachversuche unternehmen. Foto: Hannes Lintschnig

7. Kunst im Urlaub

Einige kleine Galerien wie die Ausstellung von Anja Es in der Trinkkurhalle im Zentrum Timmendorfer Strands laden Kunstfreunde zum Verweilen ein. Vielleicht regnet es ja mal während deines Urlaubs…

In der Trinkkurhalle kannst du Kunstaustellungen bewundern.
In der Trinkkurhalle kannst du Kunstaustellungen bewundern. Foto: Hannes Lintschnig

8. Stars am Strand

Der Ostseestrand ist nicht nur zum Entspannen gut, du kannst hier auch richtig Party machen. Die Reihe „Stars am Strand“ lockt jedes Jahr Stars aus dem Musikgeschäft nach Timmendorfer Strand. In diesem Jahr kommen unter anderem Sarah Connor, Felix Jaehn und Roland Kaiser.

Sarah Connor kommt dieses Jahr zu „Stars am Strand“.
Sarah Connor kommt dieses Jahr zu „Stars am Strand“. Foto: imago/Reichwein

9. Lust auf Polo?

In Timmendorfer Strand werden alljährlich die Deutschen Polomeisterschaften ausgetragen. Bei dem Spektakel laufen die Pferde auf dem Ostseestrand und begeistern viele Zuschauer. Das Polo-Event in Timmendorfer Strand gehört neben den Beach-Polo-Turnieren in Dubai und Miami Beach zu den größten Polo-Turnieren im Pferdespitzensport. 

10. Spazieren auf der Seebrücke

Wenn du die ganzen 275 Meter der Seebrücke vor dem Maritim-Hotel in Timmendorfer Strand entlangspazierst, dann wird es ziemlich windig. Schließlich befindest du dich jetzt quasi auf offenem Meer. Trotzdem hast du eine richtig tolle Aussicht von der Spitze der Seebrücke – auf Timmendorfer Strand, auf den langgezogenen Küstenstreifen und natürlich auf die Ostsee.

Von der Seebrücke aus hast du eine prima Aussicht.
Von der Seebrücke aus hast du eine prima Aussicht. Foto: Hannes Lintschnig

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite