Ein kleines Stück Zuhause auch im Urlaub – das scheint für Kinder bei der Wahl ihres liebsten Reisebegleiters am allerwichtigsten zu sein, das war schon vor 50 Jahren so und ist auch so geblieben.

Bei einer Umfrage unter Sechs- bis 66-Jährigen gab fast die Hälfte aller Befragten an, dass sie am allerliebsten ihr Stofftier mit in den Urlaub genommen haben beziehungsweise nehmen. 

Was muss ins Gepäck? Digitale Geräte und Bücher gleichauf

Den Kindern heute ist das sogar wichtiger, als es der Generation der Babyboomer war. Unter diesen gaben 41 Prozent an, früher am liebsten den Teddy mit in den Familienurlaub genommen zu haben. Unter den Kindern von heute sind es 51 Prozent. Heißt: Das Kuscheltier schlägt digitale Geräte in der Gesamtwertung um Längen.

Stofftiere sind und waren die Spitzenreiter als liebste Begleiter im Urlaub.
Stofftiere sind und waren die Spitzenreiter als liebste Begleiter im Urlaub. Foto: Repräsentative Umfrage der Marke „kinder“, anlässlich des 50. Geburtstags der Marke, durchgeführt von iconkids & youth 2018

Laptop, Smartphone und Tablet liegen in der Gesamtwertung der Umfrage der Marke „Kinder“ tatsächlich gleichauf mit Büchern – 15 Prozent sagen, dass diese mitmüssen. Das liegt aber natürlich daran, dass die Generationen, die vor 1980 geboren wurden, gar keine digitalen Geräte wie Smartphone, Laptop oder Spielkonsole hatten.

Digitale Geräte steigen in der Gunst der reisenden Kinder

Für die Generationen, die nach 1980 geboren wurden, liegen diese dagegen klar auf Platz zwei der liebsten Urlaubsbegleiter – Tendenz steigend. Während noch 24 Prozent der Generation Y, also der zwischen 1981 und 1995 Geborenen, angaben, am liebsten digitale Geräte mit in den Urlaub zu nehmen, sind es unter den noch Jüngeren bereits 32 Prozent.

Bücher haben sich als liebste Urlaubsbegleiter sehr konstant auf Platz drei gehalten. Zwischen 13 und 16 Prozent der Befragten aller Altersklassen gaben an, am liebsten ein Buch mit in den Urlaub zu nehmen oder genommen zu haben.