Flugstreichungen und Zugausfälle in Frankreich

Streik: Flug- und Zugausfälle in Frankreich

Die Gewerkschaft der französischen Fluglotsen hat heute zum Streik aufgerufen. Airlines kündigen Ausfälle und Verspätungen an. Morgen und übermorgen streiken dann die Bahnmitarbeiter.

Gewerkschaften haben die Fluglotsen in Frankreich zu Streiks aufgerufen.
Gewerkschaften haben die Fluglotsen in Frankreich zu Streiks aufgerufen. (Symbolfoto)

Foto: imago/Stefan Noebel-Heise

Die Fluglotsen in Frankreich sollen heute für einen Tag ihre Arbeit niederlegen. Dazu ruft die Gewerkschaft der Fluglotsen „Union Syndicale de l’Aviation Civile“ auf. Betroffen sind unter anderem Flüge der Fluggesellschaften Ryanair, Easyjet, British Airways und Air France.

Flugstreichungen bei British Airways, Air France, Ryanair und Easyjet

Air France teilte mit, dass die französische Flugsicherheitsbehörde „French Civil Aviation Authority“ Airlines dazu auffordert, ihre Flugpläne von und nach Paris-Orly, Lyon und Marseille einzuschränken. Die Fluggesellschaft habe ihren Flugplan dementsprechend angepasst.

Die Billigfluggesellschaft Ryanair unterrichtete ihre Fluggäste ebenfalls darüber, dass einige Verbindungen für Dienstag streikbedingt gestrichen wurden. Außerdem erwartet die Airline, dass Flüge von und nach Frankreich verspätet sein werden. Easyjet und British Airways kündigten ebenfalls Ausfälle und Verspätungen von Flügen von und nach Frankreich an.

Streik auch bei der französischen Bahn

Alle Airlines informieren ihre Fluggäste auf ihren Websites über den aktuellen Flugstatus sowie darüber, wie sie eine Rückerstattung ihres Ticketpreises beantragen oder den Flug kostenlos umbuchen können.

Die Fluglotsen schließen sich mit ihrem Streik den Angestellten des öffentlichen Dienstes an. Sie protestieren gegen Reformen der Regierung von Frankreichs Präsident Macron. Der Präsident hatte angekündigt, öffentliche Ausgaben zu kürzen und Stellen zu streichen. Deshalb werden auch Mitarbeiter der französischen Bahngesellschaft SNCF morgen und übermorgen, am 23. und 24. Mai, zum wiederholten Mal streiken.

Die Gewerkschaften des SNCF haben wöchentliche Streiks bis in den Juni angekündigt. Die Bahngesellschaft informiert Reisende aktuell auf ihrer  Website über die betroffenen Streiktage.

Die Gewerkschaften des Bahnunternehmens „SNCF“ rufen im April, Mai und Juni 2018 zu Streiks auf.
Die Gewerkschaften des Bahnunternehmens „SNCF“ rufen im April, Mai und Juni 2018 zu Streiks auf. Foto: de.oui.sncf.de (Screenshot)

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite