Diese Festivals in Europa sind kostenlos | reisereporter.de

Umsonst und draußen: Kostenlose Festivals in Europa

Sommer, Sonne, Partys und Konzerte. Die Festivalsaison 2018 hat begonnen – und manchmal gibt es große Bands sogar ganz gratis. Der reisereporter zeigt, wo du umsonst und draußen feierst.

Die Sonne geht bei einem Festival über den Zuschauern unter. Ballons fliegen durch die Luft.
Die Sonne geht bei einem Festival über den Zuschauern unter. Ballons fliegen durch die Luft.

Foto: Pixabay

Stemweder Open Air in Minden-Lübecke

Es ist das älteste Festival seiner Art: Seit 1976 können Besucher beim Stemweder Open Air Musik für lau erleben. Es sind zwar nicht die größten Namen, aber mit der fast ebenso alten Band Fehlfarben, den israelischen Soft-Hard-Punkern Useless ID und der deutsch-französischen Hip-Hop-Kombo Passepartout, sind am 17. und 18. August Bands für die Rock-, Ska- und Punk-Liebhaber dabei.

Donauinselfest in Wien

Das Donauinselfest in Wien wird von der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) veranstaltet. Mit mehr als drei Millionen Besuchern ist es eines der größten Open-Air-Festivals weltweit. Mit dabei sind in diesem Jahr vom 22. bis 24. Juni die Antilopen Gang, Portugal The Man und Konstantin Wecker, aber auch lokale Bands wie Wiener Blond. Ein Festival für Liebhaber von Pop, Rock und Liedermachern.

Ein Archivbild des Donausinselfests in Wien.
Das Donauinselfest in Wien ist eines der größtes Open-Airs der Welt. Jährlich kommen etwa drei Millionen Besucher. Foto: imago stock&people

Popfest in Wien

Das Popfest, ebenfalls in Wien, gibt es seit 2010. Es spielen ausschließlich östereichische Musiker. Nein, Wanda und Bilderbuch sind dieses Jahr vom 26. bis 29. Juli nicht dabei, aber Österreichs Musikszene hat noch einiges mehr zu bieten. Naked Lunch machen Rock, Kreisky ist die wohl grantigste Band der Welt, und auch Mavi Phoenix rappt mit einer gewissen Scheiß-drauf-Attitüde. 

Aufgepasst: Die Konzerte in den verschiedenen Indoor-Locations bieten nur begrenzten Platz. 

Malmöfestivalen in Malmö

Das Malmöfestivalen in Schweden gibt es schon seit dem Jahr 1985. Besucher können neben den Konzerten auf mehreren Bühnen in Malmös Innenstadt neben skandinavischen Pop-Stars und Newcomern auch Kunstinstallationen und Diskussionrunden erleben. Das Programm bietet vor allem für Skandinavien-Fans massig Input. In diesem Jahr findet es vom 10. bis 17. August statt.

Zomerparkfeest in Venlo

Im niederländischen Venlo, an der Grenze zu Deutschland, findet das Zomerparkfeest statt. Vom 9. bis 12. August 2018 treten vor allem Bands aus den Niederlanden auf. Neben dem Musik-Line-up mit unter anderem den Elektro-Rappern von De Jeugd Van Tegenwoordig und Psycho-Pop von Jett Rebel gibt es im Julianpark auch ein Food-Line-up: Sushi, Crêpes, Tapas und die aktuell unwegdenkbaren Burger.

Digitalanalog in München

Ebenfalls zwischen Musik und Kunst wandert das Digitalanalog-Fest in München: Installationen, Lesungen, Performances, Workshops – und das alles gratis. Experimentell, szenig, klein und gut. Im Kalender vormerken: Es findet 2018 am 19. und 20. Oktober im Kulturzentrum Gasteig statt.

Festival Avignon

Das Festival Avignon ist vor allem als Theaterfestival bekannt – und die Aufführungen in den Häusern sind nicht gratis. Aber drumherum ist in der Stadt vom 6. bis 24. Juli 2018 einiges los, deshalb haben wir es mit aufgenommen – eine Liste der Veranstaltungen mit freiem Zugang gibt es in der Programmübersicht.

Beim Festival d’Avignon hängen in der Stadt überall Plakate der Veranstaltungen.
Beim Festival d’Avignon hängen in der Stadt überall Plakate der Veranstaltungen. Foto: imago/PanoramiC

Breminale in Bremen

Idyllisch am Weserufer in Bremen mit Zirkuszelten und Kinderbespaßungs-Programm liegt das Dorf der Breminale. Hier stehen Pop und deutschsprachige Musik eher unbekannter Bands im Vordergrund. Vom 25. bis 29. Juli mit dabei sind unter anderem Alexa Feser, Gurr, Kapelle Petra, Schnipo Schranke und Milliarden. 

E-Lake-Festival in Luxemburg

Fans von Pop, Rock und Elektro, aufegepasst: Am Echternacher See in Luxemburg gibt es vom 10. bis 12. August Gratismusik von den Fünf Sternen Deluxe, den Indie-Rockern von Kensington, DJ Markus Schulz und anderen. Bei diesem dreitägigen E-Lake-Festival können die Besucher auch zelten – das kostet dann aber 30 Euro. Da das Gelände nicht direkt in der Stadt liegt, gibt es einen Shuttlebus von einem großen Parkplatz aus.

Das Fest in Karlsruhe

Den Preis für den am leichtesten zu merkenden Namen gewinnt Das Fest in Karlsruhe schon mal. Zudem wartet das Festival mit deutschsprachigen Pop-Stars auf: Von Wegen Lisbeth, Gloria, Bosse und die schwedische Rockband Mando Diao sind vom 20. bis 22. Juli dabei. Die Macher beschreiben das Fest auf der Günther-Klotz-Anlage ausdrücklich als Familienfest, daher findet es auch immer am letzten Wochenende der Schulferien statt.

Obstwiesenfestival bei Ulm

Beim Obstwiesenfestival in Dornstadt bei Ulm geht es ein wenig öko zu, mit regionalem Essen und Mehrwegbechern. Musikalisch machen einige Österreicher vom 16. bis 18. August einen Abstecher nach Ulm: Granada, Voodoo Jürgens und Naked Lunch sind dabei, Headliner sind aber wohl die deutschsprachigen Tocotronic und Von Wegen Lisbeth. Auch bei den Obstwiesen gibt es die Möglichkeit, zu campen. 

Musikfestwochen in Winterthur

Tocotronic und Von Wegen Lisbeth kommen auch nach Winterthur rübergeschneit. Daneben treten bei dem Schweizer Gratisfestival auch Gisbert zu Knyphausen, Fiva, Deine Freunde und die Kanadier von Billy Talent auf. Die Musikfestwochen in der Altstadt ziehen sich über zwölf Tage, dieses Jahr vom 8. bis 19. August.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite