Flittern royal – Hauptsache, weit ab vom Schuss | reisereporter.de

Flittern royal – Hauptsache, weit ab vom Schuss

Wohin geht die erste Reise als Mann und Frau für Prinz Harry und Meghan Markle? Und werden gleich nach der Hochzeit am 19. Mai die Koffer gepackt? Royale Flitterwochen – viel Lärm ums Liebesnest.

Flitterwochen zwischen Sand und Dünen? Meghan und Harry flittern wohl in Afrika.
Flitterwochen zwischen Sand und Dünen? Meghan und Harry flittern wohl in Afrika.

Foto: imago/Westend61

König Edward VII. und Wallis Simpson heirateten 1937 verschämt und verstoßen in Frankreich und flitterten anschließend auf Schloss Wasserleonburg im österreichischen Gailtal.

Zehn Jahre später sagte die heutige Queen zu ihrem Philip Ja, verschwand mit ihm erst nach Hampshire und dann auf das schottische Anwesen Birkhall. 

Kate und William flitterten auf den Seychellen

1981 schipperten Prinz Charles und Diana nach ihrer Hochzeit erst auf der königlichen Jacht „Britannia“ durchs Mittelmeer, danach ging’s nach Balmoral in Schottland.

Nichts für Prinz William und Kate: Die beiden entschieden sich für eine Fernreise und flitterten 2011 auf einer privaten Seychelleninsel. Klassische moderne Honeymoon-Destination.

Jetzt laufen die Wetten, wohin es Harry und Meghan nach dem Jawort verschlagen wird. Ganz hoch im Kurs: Afrika. Der Kontinent liegt beiden sehr am Herzen. Mögliches Ziel: Eine fantastische Lodge in Namibia. Hoanib Valley Camp heißt das Luxusliebesnest zwischen Bergen und Sanddünen. 

Meghan und Harry zieht es in den Flitterwochen wohl nach Afrika

Seit der Name im Spiel ist, dürfte es bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag ausgebucht sein. Ob die Royals nach der öffentlichen Spekulation hier wirklich aufschlagen werden, ist allerdings fraglich. Ein romantischer Honeymoon-Traum ist die exklusive Lodge aber allemal!

Ebenfalls im Rennen ist Namibias Nachbarland Botswana. Weil es zu Beginn der Beziehung ein gemeinsames Urlaubsziel von Harry und Meghan war. Im TV-Interview schwärmte der Prinz: „Wir haben unter freiem Himmel gecampt. Es war absolut fantastisch.“ Deshalb stammt auch einer der Diamanten aus Meghans Verlobungsring aus Botswana. 

Erst die Arbeit, dann die Flitterwochen

Aber: Gleich im Honeymoon zurück zu den Beziehungswurzeln? Ich weiß nicht… Nur so viel scheint offiziell festzustehen: Die frisch Verheirateten können nicht sofort nach der Hochzeit abtauchen. Bereits in der Woche nach dem Jawort werden Harry und seine Frau einen öffentlichen Termin wahrnehmen, heißt es aus dem Kensington-Palast. 

Die Flitterwochen – wohin auch immer es geht – werden aufgeschoben und finden hoffentlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite