Café-Selfies in Berlin | reisereporter.de

Berlin: Politiker gucken, essen, auf Selfie hoffen

Wo treffen sich in Berlin die Mächtigen? Wo speisen die Polit-Promis? Wo werden die Intrigen gesponnen und wo werden politische Siege sowie Niederlagen begossen? Hier eine Auswahl von Restaurants in Berlin mit der höchsten (Polit)Promi-Dichte.

Direkt an der Spree liegt das beliebte Restaurant Grill Royal. Es gehört zu den Lieblingsläden von Joschka Fischer.
Direkt an der Spree liegt das beliebte Restaurant Grill Royal. Es gehört zu den Lieblingsläden von Joschka Fischer.

Foto: imago/Schöning

Café Einstein

Nur ein paar Geh-Minuten von Kanzleramt und den Büros der Bundestagsabgeordneten entfernt, treffen sich im Café Einstein Regierungsmitglieder, Parlamentarier von links bis zur CSU, Lobbyisten und Journalisten zum Frühstück, Lunch oder nur auf einen konspirativen Kaffee. Must-Place, um sehen und um gesehen zu werden. Hier wird zu zweit „unter drei“ (Journalistenausdruck für vertraulich und nicht zur Veröffentlichung bestimmt) gegessen, taktiert und schon einmal die nächste Intrige gesponnen. In Krisenzeiten lassen bedrängte Top-Politiker hier auch schon mal durch einen Mitarbeiter heimlich beobachten, wer sich in der Früh mit wem hier abspricht.
Häufiger hier gesehen: Sigmar Gabriel (SPD), FDP-Vize Wolfgang Kubicki, Grünen-Fraktionschef Toni Hofreiter.

Speisekarte: Von zwei Eiern im Glas bis zum Saftgulasch und dem Wiener Schnitzel.

Café Einstein | Unter den Linden 42, 10117 Berlin | 030/2043632 | montags bis freitags ab 7 Uhr, samstags und sonntags ab 8 Uhr

베를린에서의 거대한 조찬☕️ #breakfast #omlet #bread #salmon #coffee #germany #berlin #kaffe #einstein

A photo posted by SeoYoung Kwon (@seoyoung913) on

 

Grill Royal

Der Restaurant-Ableger des Café Einstein. Gehobener Luxus, auch was die Gäste angeht. Verlängerung des Polit-Klatsches in den Abend. Hier feiern Partei- und Regierungs-Granden auch schon einmal den gelungen Coup  über den politischen Gegner – oder lassen es Lobby-Spesenritter ordentlich krachen.
Treffen kann man hier: Fleischgenießer wie Joschka Fischer (Grüne) und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU).
 
Speisekarte:  Von Austern, Kaviar bis zum Kobe Beef und fangfrischem Fisch zum Auswählen aus der Vitrine. Steaks vom Grill, alle auch als Surf&Turf  mit halbem gegrilltem Hummer.
 
Grill Royal | Friedrichstraße 105 b, 10117 Berlin | 030/28879288 | täglich ab 18 Uhr

August -> draußen sitzen! #terasse #sommer #berlin #aussicht #grillroyal #steakhouse

A photo posted by GRILL ROYAL (@grill_royal) on

 

Bocca di Bacco

Im Haus des Beamtenbundes. Außen Business-Fassade.  Innen toskanisches Flair – und meist munteres politisches Durcheinander. Wer von der SPD, der CDU, den Grünen oder der Linken gut essen will, nicht viel Zeit hat und hinterher noch was besorgen möchte, schaut hier vorbei. Teuer, gut, kaum Parkplätze. Gelegentlich sieht man im "Bocca di Bacco" auch Thomas Oppermann (SPD-Fraktionschef) und seinen CDU/CSU-Kollegen Volker Kauder.
 
Speisekarte: Filet vom Loup de Mer mit Creme vom grünen Spargel und Garnelen, Riesengarnelen mit Zitrusfrüchten und Knollensellerie-Püree, Entenbrust mit Thymianhonig und Balsamico-Schalotten, Entrecôte vom Kalb mit Kräutern und Fenchelgratin, Flambiertes Rinderfilet mit Pfeffer, Gebratene Kalbleber mit Salbeibutter
 
Bocca di Bacco | Friedrichstraße 167/168, 10117 Berlin | 030/20672828 | montags bis samstags ab 12 Uhr, sonntags ab 18 Uhr

Dopo un po' di giorni, la ricerca dell'italiano è inevitabile! #berlin #boccadibacco

A photo posted by Alex Brunetti (@deadlinex) on

Borchardt

Immer noch angesagtes Promi-Lokal nahe des Gendarmenmarkts. Ins Borchhardt kommen Präsidenten, Kanzler (nicht nur Gerhard Schröder), Ministerinnen vorbei genauso wie Stars und Sternchen von Film und Fernsehen oder aus der Musik-Branche. Geheimnisse sollte man hier nicht besprechen, weil der Tischnachbar wegen der optimierten Bestuhlung mithören muss, ob er will oder nicht.
Hier waren und sind noch immer die politischen Super-Promis – frühere und amtierende Kanzler, Minister und Verbandschefs - weil viele internationale Gäste unbedingt hier her wollen.
 
Speisekarte: Bewusst überschaubar. Die meisten Gäste bestellen eh gleich Wiener Schnitzel, Leber Berliner Art oder Steak Tartare
 
 
Borchardt | Französische Straße 47, 10117 Berlin | 030/81886262 | täglich ab 11.30 Uhr

#food#instafood

A photo posted by @greedy_traveller on

 

Il Punto

Gleich gegenüber des Bundespresseamts trifft man im Il Punto auch Polit-Promis, die einmal nur für sich alleine essen. Sei es, weil der Kühlschrank zu Hause leer ist – oder weil sie auch nur Menschen sind und der Einsamkeit ihres Appartements entfliehen wollen. Der Wirt hat schon in der alten Bundeshauptstadt in Bonn die Prominenz von Helmut Kohl bis Hans-Dietrich Genscher verköstigt. Heute sind auch deren Nachfolger hier gelegentlich zu finden.
Einer der „All-Parteien-Treffs“ in der Hauptstadt. Auch die Grüne Simone Peter, die Linken-Stars Gregor Gysi und Dietmar Bartsch haben die ursprünglich von CDU-Größen und SPD-Spitzen für sich zum Essens-Gespräch entdeckt.
 
Speisekarte: Italienisch-Mediterran Von der Nudel bis zum Risotto, vom Mittelmeer-Fisch bis zum Lammcarré.
 
Il Punto | Neustädtische Kirchstraße 6, 10117 Berlin | 030/20605540 | montags bis freitags ab 12 Uhr, Samstags ab 16 Uhr, sonntags geschlossen

Auch schön für Geheimtreffen: Im "Il Punto" treffen sich die CDU/CSU-Fraktionschefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Auch schön für Geheimtreffen: Im "Il Punto" treffen sich die CDU/CSU-Fraktionschefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: imago/Wiegand Wagner

 

Sarah Wiener

Im Café und Restaurant der österreichischen Fernsehköchin im ehemaligen Hamburger Bahnhof  (Museum der Gegenwart) kann man hin und wieder mit Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckardt die Links-Rechts-Verbindung der Grünen bei getrennten Terminen antreffen.
 
Speisekarte: Hauptsächlich gehobene Wiener Küche. Von den Petersilien-Erdäpfelgnocchi mit Rahmpfifferlingen, Artischocke, Spitzpaprika und Zucchini über die Weiderind Flanke vom Bio-Rind mit Portweinjus, Zwiebelgewächsen, grünem Spargel, Radieschen und Erdäpfel-Käsestampf bis zum klassischenWiener Schnitzel vom Bio-Wiesenkalb mit Wildpreiselbeeren und Erdäpfelsalat
 
Sarah Wiener | Invalidenstraße 50, 10557 Berlin | 030/70713650 | dienstags bis freitags ab 10 Uhr, samstags und sonntags ab 11 Uhr, montags geschlossen
 

Schwarzwaldstuben

Treffpunkt der (neuen) Grünen und deren Strippenzieher. Nicht wundern, wenn mit am Tisch in den Schwarzwaldstuben auch mal ein Schwarzer  sitzt. Hier laufen so manche Planspiele für eine schwarz-grüne Koalition auch auf Bundesebene.
 
Speisekarte:  FlammkuchenSpätzle mit (Braten-)soß’ und SalatMaultaschen mit feinem Lauch, Ei und Salat, Badisches Schäufele mit Sauerkraut und Bratkartoffeln -  und der schwäbische Kantinen-Klassiker "Linsen und Spätzle mit Saitenwürstchen".
 
Schwarzwaldstuben Tucholskystraße 48, 10117 Berlin 030/28098084 täglich ab 9 Uhr

 

Thalassa

Auf einen Ouzo mit den Linken! Oder auch zwei! Hier schmeckt es Gregor Gysi genauso wie dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras.
 
Speisekarte: Von Souflaki bis Tzatziki die Klassiker der Griechischen Küche. Aber auch Lamm in Wein-Zitronen-Sauce oder geschmortes Kalb Lamm in Mavrodaphne-Sauce (Süßwein)
 
Thalassa | Gneisenaustraße 57, 10961 Berlin | 030/68817814 | täglich ab 17 Uhr, montags geschlossen
 

A photo posted by @thalassa.berlin on

Altes Zollhaus

Ein Landgasthof mitten in der Stadt, mit hochgelobter brandenburgischer Küche. Hier kannst du ab und zu auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier treffen, wenn ihm nach einer Weltumrundung mal wieder nach einer ordentlichen Roulade mit Rotkohl ist.
 
Speisekarte: Gebratenes Zanderfilet auf Kartoffel-Pfifferlingssud mit Liebstöckel, rosa gebratene Rehbockkeule mit Wacholder-Gin-Sahne auf jungem Kohlrabigemüse und Walnuss-Spätzle, paniertes Kotelett vom Havelländer Apfelschwein mit Remouladensauce und Rahmgurkensalat.
 
Altes Zollhaus | Carl-Herz-Ufer 30, 10961 Berlin | 030/6923300 | täglich ab 18 Uhr sonntags und montags geschlossen
Das Alte Zollhaus in Kreuzberg ist einer der beliebten Treffpunkt der Berliner Polit-Prominenz.
Das Alte Zollhaus in Berlin-Kreuzberg ist einer der beliebten Treffpunkt der Polit-Prominenz. Foto: imago/Schöning

Hot Spot

Der Name ist Programm. Scharfe gehobene asiatische Küche mit einem chinesischen Wirt, der ein passionierter  Weinliebhaber ist. Dementsprechend exzellent sortiert ist auch die Weinkarte im Hot Spot. Lieblings-Chinese von Joschka Fischer, auch wenn der heute selbst zahlen muss.  
 
Speisekarte: Auf Teeblättern geräucherte Ente knusprig gebacken, Lammfleisch in dünnen Scheiben gebraten mit Zwiebeln, Schnittlauch und Koriander, “Shuizhu-Niurou” Rindfleisch gegart in kräftiger Soße aus Chilipulver, Chilischoten, Sichuan-Pfeffer, Knoblauch, Ingwer und Bohnenpaste; Rotgeschmorter nach Shanghaier Familienart, Wasserkastanien, frittiert und anschließend in würziger Soße geschmort.
 
Hot Spot | Eisenzahnstraße 66, 10709 Berlin | 030/89006878 | täglich ab 12 Uhr

#hotspot#berlin#chinese#wine#purepleasure

A photo posted by Nils Egtermeyer - Official (@nils_egtermeyer) on

Chez Maurice

Gehört unverdrossen zu den Lieblingslokalitäten der amtierenden Kanzlerin. Im Chez Maurice sitzt sie gern am Fenster, unterm Regal, bestellt Blutwurst und hinterher eine kleine Käseauswahl. Das feine französische Lokal liegt mitten im schwäbisch besetzten Prenzlauer Berg. Wer da speist, wenn die Merkel da ist, darf mit Aussicht auf Erfolg um ein Selfie bitten.
 
Speisekarte: Gratinierte Zwiebelsuppe, Weinbergschnecken in Knoblauch-Kräuterbutter, Entrecote an Zucchinisalat, warmen Ziegenkäse, Walnuss und Kartoffel-Möhrengratin, Wolfsbarsch im Ganzen an geschmorten Fenchel mit Orange, Kräutersalat und Herzoginkartoffeln.
 
Chez Maurice | Bötzowstraße 6, 10117 Berlin 030/4250506 dienstags bis samstags ab 11 Uhr, sonntags und montags ab 18 Uhr

Strange but true. When in Berlin

A photo posted by Jacob Ørholm (@orholm1) on

 

Cassambalis

Dieses griechische Feinschmecker-Restaurant in Charlottenburg hat Angela Merkel durch Guido Westerwelle kennen und schätzen gelernt. Wenn sie ihren Besuch ankündigt, gibt es natürlich auch Bodenständiges wie Keftedes, die griechischen Buletten aus Lamm, Schwein und Rind.
 
Speisekarte: Neben der klassischen griechischen Küche auch Austern, Hummer, Linguine mit Meeresfrüchten oder frischen Fisch vom Grill. Berühmt ist das Cassambalis auch für sein opulentes Antipasti-Buffet, das ausreicht, um satt zu werden.
 
Cassambalis | Grolmanstraße 35, 10623 Berlin | 030 8854747 | täglich ab 12 Uhr, sonntags ab 14 Uhr

 

Capriccio

Links und rechts diskrete Villen, dazwischen eine altes Gebäude im preußischen Baustil. Das italienische Restaurant „Capriccio“ liegt etwas außerhalb der Machtzentren im piekfeinen Berliner Stadtteil Grunewald. Zu seinen Gästen zählen der Zahnarzt von Bundespräsident Gauck genauso wie Wirtschaftsbosse und ab und zu auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Das „Capriccio“ war zu seiner Regierungszeit der Stamm-Italiener von Bundeskanzler Helmut Kohl. Wir wissen, warum er es "Pinkelbude" nannte.
 
Speisekarte: Von Pasta und Pizza bis zum Lammrücken alle Klassiker der gehobenen italienischen Küche. Dazu manchmal auch Kalbsleber oder Kalbsnieren.
 
Capriccio | Hagenplatz 2, 14193 Berlin-Grunewald | 030/8263680 | täglich ab 12 Uhr
Das Capriccio in Berlin gehört zu den Top-Adressen
Der Italiener im Grunewald: Im Capriccio treffen sich Politiker auf Du und Du. Foto: Udo Röbel

 

Prater

Zwischen Mauerpark und U-Bahn-Station Eberswalder Straße  treffen sich nicht nur Parlamentarier ostdeutscher Provenienz. Der Biergarten bietet reichlich Platz im Freien, aber auch gemütliche überdachte Sitzecken. Überall riecht es nach Kiez. Wer Neues „unter drei“ erfahren will, muss manchmal raus aus der Komfort-Zone Berlin Mitte und rauf auf den Prenzlauer Berg, wo viele Bundestagsabgeordnete leben.
Häufiger hier gesehen: Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch, dessen Vize Jan Korte und der langjährige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD). Bartsch trifft man übrigens zu allen erdenklichen Tages- und Nachtzeiten im benachbarten Kaiser`s beim Einkaufen, gern im legeren Outfit mit Jogginghose.

Speisekarte: Deftiges Angebot von Kartoffelsuppe über Currywurst bis Wiener Schnitzel.

Prater | Kastanienallee 7  9, 10435 Berlin | 030/4485688 | täglich ab 18 Uhr, sonntags ab 12 Uhr

A photo posted by Laura. (@laurraadevitt) on

 

 

„Roof Top“ im Hotel de Rome

Absoluter Geheimtipp für lauschige Sommerabende unweit des Prachtboulevards Unter den Linden. Kenner gehen rotzfrech zur Rezeption des Fünf-Sterne-Hotels und sagen am besten nur: „Roof Top“. Eine freundliche Dame von der Rezeption begleitet dann den vermeintlichen Gast zum Fahrstuhl, der nur nach dem Einschieben einer speziellen Hotel-Chipkarte auf dem Dachgarten der Nobel-Herberge Halt macht. Dort trifft man alles, was sich in Berlin für wichtig hält: Schauspieler wie Till Schweiger und Jürgen Vogel genauso wie Boris Becker oder die Abteilungsleiterin aus dem Bundeskanzleramt. Herrlicher Blick über die Humboldt-Uni, die Museumsinsel und den Berliner Dom.

Speisekarte: Vornehmlich Flüssiges von Karotten-Schaumsuppe bis Dom Pérignon.

Hotel de Rome | Behrenstraße 37, 10117 Berlin 030/4606090 | montags bis freitags ab 15 Uhr | samstags und sonntags ab 12 Uhr

 

Zimt und Zucker

Für das schnelle Hintergrundgespräch zwischendurch eignet sich kaum ein Café besser als das "Zimt und Zucker" am Schiffbauer Damm. Mit Blick auf die Spree, Reichstag und Abgeordnetenbüros in Sichtweite vergeht kein Mittagsimbiss ohne prominente Polit-Nachbarn am Nebentisch. Irgendjemand hat sich immer gerade mit einem Hauptstadtjournalisten zum fixen Gespräch in der roten Plüschsofaecke verabredet.
Häufig hier gesehen: Grünen-Fraktionschef Toni Hofreiter und die Grünen-Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck.

Speisekarte: Österreichische Süßspeisen von Kaiserschmarrn bis Sachertorte.

Zimt und Zucker | Schiffbauer Damm 12, 10117 Berlin | 030/81010858 | täglich ab 9.30 Uhr

#fiat #500 #cinquecento #classiccars #Oldtimer #carspotting #Berlin #grandtour

A photo posted by Grand Tour (@gtgrandtour) on

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Der Autor
Chefreporter und intimer Kenner der Hauptstadt und Innenpolitik. Bei Ausflügen in die Berliner Gastronomie lassen sich manche vertraulichen Informationen besser enthüllen als in de ... mehr
#Trending
Zur
Startseite