Hast du schon immer mal davon geträumt, bei einem Roadtrip die USA zu erkunden? Und kannst du dich nicht entscheiden, ob dich die Route dabei entlang der Ost- oder der Westküste führen soll? Dann ist diese Karte die Lösung deines Problems.

Denn: Sie führt einmal durch alle Staaten der USA (ausgenommen Hawaii und Alaska).

Zugegeben, so günstig wie ein Europa-Roadtrip per Fernreisebus wird diese Tour der Superlative ganz sicher nicht. Am besten organisierst du ein Auto, in dem du auch übernachten kannst, um Hotelkosten zu sparen. Außerdem brauchst du für den USA-Roadtrip Zeit. Viel Zeit. Um genau zu sein: mindestens zwei bis drei Monate. 

Vom Grand Canyon zum Weißen Haus – in nur einem Roadtrip

Wem du diese Karte zu verdanken hast? Randy Olson ist ein Daten-Nerd, der in seiner Freizeit Projekte wie ebendiese Roadtrip-Karte mithilfe eines Algorithmus realisiert. 

Als Rahmenbedingungen für seine USA-Route legte er fest: 

  1. Mindestens ein Halt in jedem der 48 zusammenhängenden Staaten der USA
  2. Jeder Halt muss ein nationales Naturdenkmal, historischer Ort, Monument oder Nationalpark sein
  3. Die Reise muss mit dem Auto durchgeführt werden und darf die USA nicht verlassen
Heraus kommt eine mehr als 22.000 Kilometer lange Strecke. Würdest du sie ohne Pause durchfahren, bräuchtest du dafür fast neuneinhalb Tage. Das wäre allerdings zu schade, denn immerhin liegen auf dem Weg Sehenswürdigkeiten wie der Yellowstone-Nationalpark (Wyoming), Cape Canaveral (Florida), die Liberty Bell (Pennsylvania), und die Cable Cars in San Francisco (Kalifornien).