Erklärt: Das bedeuten die verschiedenen Codes auf der Bordkarte

Erklärt: Das bedeuten die Codes auf der Bordkarte

Wenn du schon mal geflogen bist, dann hattest du auch schon mal eine Bordkarte in der Hand oder auf deinem Handy. Aber weißt du, was die ganzen Codes darauf bedeuten? Der reisereporter erklärt es dir.

Die Bordkarte: Jeder kennt sie, die wenigstens verstehen aber wirklich alles, was darauf steht.
Die Bordkarte: Jeder kennt sie, die wenigstens verstehen aber wirklich alles, was darauf steht. (Symbolfoto)

Foto: imago/McPHOTO

Egal, ob digitales Ticket auf dem Smartphone oder ausgedruckte Bordkarte – die Buchstaben und Zahlen stehen über das ganze Ticket verteilt. Einen Code willst du aber eher ungern auf deiner Karte finden: „SSSS“, was eine Extra-Sicherheitskontrolle für dich bedeutet.

Was es mit den restlichen Codes auf sich hat, siehst du hier:

Erklärt: Die Bordkarten-Codes

Die Kürzel der Airlines und das Geheimnis der Flugnummer

Jede Airline hat ein Kürzel aus Buchstaben oder Ziffern, das von der IATA (International Air Transport Association) vergeben wird. Die Lufthansa hat zum Beispiel das Kürzel „LH“, „FR“ steht für Ryanair und die Airline Easyjet verbirgt sich hinter dem Code „U2“.

Hinter dem Kürzel der Airline findest du auf deiner Bordkarte mehrere Ziffern: die Flugnummer. Diese variiert von Airline zu Airline und kann ganz unterschiedliche Bedeutungen haben. Fluggesellschaften verwenden bestimmte Zahlenbereiche für bestimmte Regionen oder um Lang- und Kurzstreckenflüge zu kennzeichnen.

Die bis zu fünf Ziffern lange Nummer beschreibt immer eine bestimmte Flugverbindung, der Air-Baltic-Flug BT-232 steht zum Beispiel immer für die Verbindung von Düsseldorf nach Riga.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite