5 coole Clubs an Hollands Küste

Die Strände in den Niederlanden sind alles andere als lang – und langweilig. Im Sommer lockt ein hipper Beach Club neben dem anderen an Hollands Küste. Luxus, Laisser-faire und gute Laune: Fünf Hotspots zum Schnell-Mal-Rüberhüpfen.

Der Küsten- und Badeort Noordwijk in den Niederlanden ist bekannt für seine Strandrestaurants, Bars und Clubs bekannt. Wenn es dunkel wird erwachen hier die Partypeople und machen die Nacht zum Tag.
Der Küsten- und Badeort Noordwijk in den Niederlanden ist bekannt für seine Strandrestaurants, Bars und Clubs bekannt. Wenn es dunkel wird erwachen hier die Partypeople und machen die Nacht zum Tag.

Foto: imago/Jochen Tack

Bries

Wer im Bries in Noordwijk aan Zee einen Platz findet, steht so schnell nicht wieder auf. Der Beach Club liefert alles, was das (Kurz-)Urlauberherz begehrt: Ausgezeichnetes Essen, atemberaubende Aussicht und entspannte Musik, nicht selten sogar live. Vom Meer nur durch ein paar Meter feinsten Sandstrand getrennt, laden die bunten Sessel, Liegen und Tische zum Verweilen ein. Von Austern bis Currywurst, von Bier bis Champagner – im Bries luncht, diniert oder feiert jeder nach seinem Geldbeutel und Geschmack. Gerühmt wird die Küche aber vor allem für ihren frischen Fisch und die saftigen Steaks. Nicht von ungefähr fährt die Amsterdamer Schickeria im Sommer raus nach Noordwijk, um abends im Bries an langen Tafeln zu speisen.
 
Auf keinen Fall verlassen solltest du diesen Hotspot vor Sonnenuntergang: Das glutrote Spektakel über dem Meer ist jede Minute wert. Nur im Winter fehlt vom Bries an Südhollands Küste jede Spur. Zwischen Oktober und Ostern ist der komplette Club in mehrere Container verpackt. Das seit jüngstem dazugehörige Hotel Vesper hinter den Dünen steht Designbegeisterten aber auch im Winter offen.
 
Beach Club Bries | Kon. Astrid Boulevard 102, 2202 BD Noordwijk 

Heerlijk genieten ☀️????????????????@monique_vollmer #beachclubbries #summer #beachday

A photo posted by ✭ Stephanie Vollmer ✭ (@stephaniechloee) on

 

Woodstock 69

Legendär ist schon der Name: Das Woodstock 69 ist eine der beliebtesten Partyadressen Hollands. Aus dem ganzen Land reisen die Leute am Wochenende an, um das Hippie-Zeitalter hochleben zu lassen. Der Club liegt im nordholländischen Bloemendaal aan Zee, unmittelbar am Strand. Hinter den Dünen erheben sich die bunten Kulissen einer exotischen Westernstadt, in deren Mitte Hunderte barfuß durch den Sand hüpfen. Bunte Lichter erhellen den Nachthimmel, Marihuana liegt in der Luft, der Boden bebt unter den Bässen.
 
Seit 18 Jahren treten im Woodstock hochkarätige DJs und Musiker auf. Im letzten Jahr allerdings wurde der Club durch ein Feuer komplett zerstört und musste vorübergehend schließen. Die Neueröffnung Anfang Juni dieses Jahres wurde mit Spannung erwartet und war entsprechend gut besucht. Neben etlichen Bars, an denen man sich mit Bier, Longdrinks oder Cocktails eindecken kann, hat das „neue“ Woodstock auch ein Restaurant: Strandbesucher können hier tagsüber Hamburger, Fritten oder Gegrilltes bestellen. Für hungrige Hippies gibt es nachts aber nur einen Dönerstand.
 
Woodstock 69 | Zeeweg 7, 2061 Bloemendaal 

???? @esmzeros

A video posted by Woodstock'69 (@woodstock69bloemendaal) on

 

Beachclub O.

Zu den nobelsten Adressen an Hollands Küste zählt zweifelsohne der Beachclub O. Ebenfalls im südholländischen Seeort Noordwijk angesiedelt, gehört das Strandlokal zum Luxushaus Hotel van Oranje, in dem zuweilen das niederländische Königspaar eincheckt. Der Beachclub O. liegt vis-à-vis des 4-Sterne-Hotels, das grün gedeckte Türmchen des weißen Holzbaus ragt gut sichtbar über den Dünen empor. Schlemmen, Sonnenbaden oder Surfer beobachten – auf der Terrasse des schicken Strandlokals vergehen die Sommertage im Nu.
 
Gigantische Champagnerflaschen machen die Runde, dazu gibt es Scampi, Tatar oder Jakobsmuscheln. Aber auch bodenständigere Speisen wie Club-Sandwich, Nizza-Salat oder Macaroni bietet die kleine, feine Karte. Ab dem Nachmittag stellen sich regelmäßig DJs hinter die Plattenteller im Club, ihr lässiger Sound schallt weit über den Strand. Wer will, feiert hier bis tief in die Nacht. Und auch bei stürmischem Wetter ist der Beachclub O. eine gute Adresse: Versunken in große Chesterfield-Sessel, genießt man bei Kakao und Kuchen den Ausblick auf die raue See.
 
Beachclub O. | Kon. Wilhelmina Boulevard 106, 2202 GW Noordwijk

Op naar een magische herfst! #sunset #autumn #herfst #beach #sun #clouds #beautiful #sky

A photo posted by Beachclub O. (@beachclubo) on

 

De Branding

Ebenfalls hinter den Dünen von Noordwijk liegt der Beachclub De Branding. Der weiße, geräumige Holzbau wurde bereits mehrfach zum besten Strandpavillon Hollands gekürt. Tatsächlich lässt das Interieur keine Fragen offen: Altes Campingmobiliar kombiniert mit modernen Designerstücken, dunkle Wände über hellem Holzfußboden, Brennholzstapel neben Bücherregalen. Egal ob bei Sonnenschein oder Nieselregen – wer im Branding einkehrt, wird sich wohlfühlen.
 
Hier sitzen die Hipster nicht nur an den Tischen, tätowierte, bärtige Kerle stehen auch in der Küche oder hinter der Bar. Laute Musik und starke Drinks sind ihre Spezialität. Dazu gibt es gute, deftige Speisen, angefangen von Eggs Benedict und Pfannkuchen zum Frühstück bis hin zu Steaks und Burgern zum Diner. Das Branding ist durch und durch Trend, ein Ort zum Sehen und Gesehen werden – oder einfach Ausgangspunkt für einen wunderbaren Tag an der See.
 
Beachclub De Branding | Kon. Astrid Boulevard 105, 2202 BD Noordwijk 

Glad I spent my Monday night at this lovely spot ????

A photo posted by Paula ???? (@yuanpauline) on

 

Ubuntu

Im Beachclub Ubuntu im legendären Badeort Zandvoort fühlt man sich wie in einer Lodge in Afrika. Wandteller, Safarimöbel und Feuerholz prägen das Design, massive Stämme tragen das Haus, hellbunte Farbtupfer mischen sich unter die naturbelassene Einrichtung. Freundlich und warm sind sowohl die Atmosphäre wie auch der Empfang – passend zum Namen.
 
Ubuntu nämlich ist ein Wort aus der südafrikanischen Stammesprache Zulu und bedeutet Menschlichkeit. Menschlich ist auch das Angebot des Clubs: Ubuntu ist kein Ort, an dem laute Partys steigen, sondern ein Ort für Chiller. Hier lässt man die Seele baumeln, lässt Drachen steigen oder springt aufs Surfbrett. Hier trifft man sich zum Brunch, verbummelt Nachmittage oder verschlingt gesunde Burger und handgemachte Pommes. Toppen kann den gemütlichen Tag am Meer nur noch ein spektakulärer Sonnenuntergang bei süffigen Drinks. Auch das gibt es im Ubuntu. Ersteres sogar gratis.
 
Ubuntu  Boulevard Paulus Loot 1, 2042 AD Zandvoort 

#ubuntubeachclub #zandvoort with friends. Spot and day to remember. #beachlife #sunset #sundayfunday

A photo posted by Ellen Van Bodegom (@lellebl) on

 

Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Sophie Hilgenstock, RND-Redakteurin, Lifestyle-Expertin und Reise-Junkie, wird unruhig, wenn sie nicht alle paar Wochen in die Bahn oder einen Flieger steigt. Ihre große Liebe heiß ... mehr
#Trending
Zur
Startseite