11 Apps für mehr Sicherheit auf Reisen | reisereporter.de

Sicher im Urlaub: 11 Helfer-Apps für die Reise

Fühlst du dich in fremden Ländern manchmal unsicher oder aufgeschmissen? Diese elf Apps helfen dir, dich zu orientieren und zu verständigen, und warnen dich rechtzeitig vor Risiken am Urlaubsort.

Im Urlaub willst du dich sicher fühlen – Apps können dir dabei helfen. (Symbolfoto)
Im Urlaub willst du dich sicher fühlen – Apps können dir dabei helfen. (Symbolfoto)

Foto: imago/Westend61

Sicherheitsbedenken können im Urlaub ganz schön nerven. Schön, dass es technische Helfer gibt, die dich frühzeitig vor möglichen Problemen warnen und deine Reise sicherer gestalten.

Diese elf Apps nehmen dir ein paar lästige Bedenken und Unannehmlichkeiten ab und bereiten dich auf ungeplante Situationen vor. Das beste: Alle sind kostenlos – sowohl für iOS als auch für Android.

„Flightaware Flight Tracker“

Mit der Flightaware-App hast du deinen Flieger immer voll im Blick. Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Maschine pünktlich zum Abflug am Flughafen ankommen wird, kannst du sie mit der App live auf ihrem Weg verfolgen. Das Programm zeigt zudem Flugverspätungen und den aktuellen Flugstatus des ausgewählten Flugs an.

Mit der Flightaware-App hast du deinen Flug immer im Blick.
Mit der Flightaware-App hast du deinen Flug immer im Blick. Foto: FlightAware Flight Tracker (Screenshot)

„Avast Wi-Fi Finder“

Du brauchst dringend WLAN im Urlaub, weil du deinen Flug umbuchen musst oder deiner besten Freundin unbedingt dein neustes Selfie schicken willst? Der „Avast Wi-Fi Finder“ hilft dir dabei und zeigt sowohl in einer Liste als auch auf einer Karte alle öffentlichen Internetzugänge in deiner Nähe an.

Für manche Netzwerke gibt es zusätzliche Infos zur Geschwindigkeit der Verbindung und zur Sicherheit. Wenn du dich für ein Netz entschieden hast, navigiert die App dich sogar dorthin. Du kannst dir auch Hotspots abspeichern und die App offline nutzen.

Der Avast Wi-Fi Finder zeigt dir alle Netze in deiner Umgebung an.
Der Avast Wi-Fi Finder zeigt dir alle Netze in deiner Umgebung an. Foto: Avast Wi-Fi Finder (Screenshot)

„Global Monitoring App“

Wenn du dich vor deiner Reise über die aktuelle Lage in deinem Urlaubsland informieren möchtest oder immer auf dem Laufenden bleiben willst, bist du mit der „Global Monitoring App“ gut bedient.

Auf einer interaktiven Weltkarte zeigt das Programm aktuelle Meldungen zu Sicherheitsrisiken, Auseinandersetzungen, Notständen, extremen Wetterbedingungen und vielem mehr.

Die Global Monitoring App informiert über Gefahren und Ausnahmezustände weltweit.
Die Global Monitoring App informiert über Gefahren und Ausnahmezustände weltweit. Foto: Global Monitoring (Screenshot)

„Maps.Me“

Damit du nie die Orientierung verlierst, empfiehlt sich eine Navigations-App. Mit Sicherheit hast du bereits eine Karten-App auf deinem Handy vorinstalliert, mit „Maps.Me“ kannst du aber komplette Länderkarten kostenlos runterladen und den ganzen Urlaub lang offline navigieren. Allerdings musst du für das Kartenmaterial genügend Speicherplatz auf deinem Gerät zur Verfügung haben.

Mit Maps.Me kannst du ohne Probleme offline navigieren.
Mit Maps.Me kannst du ohne Probleme offline navigieren. Foto: Maps.Me (Screenshot)

„SayHi“-Übersetzer

Fehlen dir manchmal die Worte? Mit dem „SayHi“-Übersetzer kannst du dich auf der ganzen Welt verständigen, denn die App übersetzt für dich alles, was du deinem Gegenüber sagen möchtest, in dessen Landessprache. Das Programm kann deine übersetzten Worte sogar laut vorlesen (für den Fall, dass du der Aussprache nicht mächtig bist).

Falls dir mal die Worte fehlen, hilft dir der SayHi-Übersetzer.
Falls dir mal die Worte fehlen, hilft dir der SayHi-Übersetzer. Foto: SayHi-Übersetzer (Screenshot)

Erste-Hilfe-Grundwissen

Diese App wirst du im Urlaub hoffentlich nicht benötigen, aber es kann nicht schaden, sie auf dem Handy zu haben. Das Programm hilft dir in Sachen Erste Hilfe auf die Sprünge, falls dein letzter Kurs schon wieder zu lange her ist.

Im Menü kannst du schnell auswählen, zu welcher Hilfeleistung du Informationen haben möchtest, die du im Notfall dann in die Tat umsetzen könntest. Auch Notrufnummern und Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du in der App.

Die Erste-Hilfe-App erklärt Schritt für Schritt, was du im Notfall tun kannst.
Die Erste-Hilfe-App erklärt Schritt für Schritt, was du im Notfall tun kannst. Foto: Erste Hilfe Weißes Kreuz (Screenshot)

Währungsrechner

In einem Land mit einer fremden Währung kannst du schnell mal den Überblick über deine Finanzen verlieren. Erst recht, wenn die Kurse der beiden Währungen extrem weit auseinander liegen.

Mit dem Währungsrechner kannst du aber ganz einfach und schnell jede gewünschte Währung in Euro umrechnen – natürlich geht das auch andersherum.

Mit dem Währungsrechner behältst du den Überblick über deine Finanzen.
Mit dem Währungsrechner behältst du den Überblick über deine Finanzen. Foto: Währungsrechner (Screenshot)

„Steganos Online Shield VPN“

Mit dieser App bist du im Urlaub „undercover“ im Netz. Manche Länder sind bekannt dafür, deine Daten über Internetverbindungen auszukundschaften. Zum Beispiel kannst du in China bestimmte Internetseiten nicht aufrufen, da die Regierung Inhalte zensiert. Wenn du das nicht möchtest, kannst du die „Steganos Online Shield VPN“-App installieren und das Schutzschild aktivieren. 

Das Steganos Online Shield lässt dich weltweit undercover surfen.
Das Steganos Online Shield lässt dich weltweit undercover surfen. Foto: Steganos Online Shield VPN (Screenshot)

„Finde meine Medizin“

Medikamente haben in vielen Ländern ganz unterschiedliche Namen, auch wenn der Wirkstoff derselbe ist. Die App „Finde meine Medizin“ zeigt dir das Equivalent zu deinem gesuchten Medikament in deinem gewünschten Urlaubsland an.

Allerdings sind nur verschreibungsfreie Arzneimittel aufgelistet, und nicht alle Länder sind in der kostenlosen Version freigeschaltet. Die „Premium Edition“ kostet 4,49 Euro und beeinhaltet alle Länder, verschreibungspflichtige Medikamente kannst du aber auch in der Bezahlversion nicht finden.

Die Finde-meine-Medizin-App hilft dir, das richtige Medikament im Ausland zu finden.
Die Finde-meine-Medizin-App hilft dir, das richtige Medikament im Ausland zu finden. Foto: Finde meine Medizin (Screenshot)

„SAS Survival Guide Lite“

Diese App ist für echte Abenteurer. Hier findest du Tipps und Tricks zum Überleben in der Wildnis, Anleitungen zum Morsen und seitenweise Erfahrungsberichte eines ehemaligen Soldaten.

Die App „SAS Survival Guide“ basiert auf dem gleichnamigen Buch und liefert in der kostenlosen Version natürlich deutlich weniger Infos als die kostenpflichtige Version.

Die Vollversion kostet 6,99 Euro und beeinhaltet alle Infos, die auch im Buch stehen. Hinzu kommen hier noch Videos, die die Überlebenstechniken veranschaulichen.

Der SAS Survival Guide erklärt dir zum Beispiel, wie Morsezeichen funktionieren.
Der SAS Survival Guide erklärt dir zum Beispiel, wie Morsezeichen funktionieren. Foto: SAS Survival Guide (Screenshot)

Zoll und Reise

Du warst im Urlaub ordentlich shoppen, bist dir jetzt aber nicht sicher, ob du deine Shoppingbeute ohne Probleme nach Deutschland einführen darfst? Die App des Zolls informiert dich genau über alle Verbote, Beschränkungen und Freimengen. Mit dieser Anwendung kannst du deine Heimreise guten Gewissens antreten.

Die Zoll-und-Reise-App erklärt dir genau, was du nach Deutschland einführen darfst und was nicht.
Die Zoll-und-Reise-App erklärt dir genau, was du nach Deutschland einführen darfst und was nicht. Foto: Zoll und Reise (Screenshot)

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite