Laudamotion führt die Idee der insolventen Airline Niki fort: Die Ziele des Ferienfliegers liegen im Mittelmeerraum und auf den Kanarischen Inseln. Schwerpunkte des Streckennetzes sind Spanien und Griechenland.

Seit März gibt’s bereits Flugnummern mit den Anfangsbuchstaben OE. Das Angebot wird bis zur Sommersaison weiter ausgebaut, sodass Niki Laudas Airline ab Juni von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus insgesamt 65 Urlaubsziele anfliegen wird.

Die Ziele von Laudamotion im Überblick

Diese Ziele fliegt Laudamotion von Deutschland aus an

In Deutschland geht’s mit der österreichischen Airline von acht Flughäfen aus – Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, München, Nürnberg, Stuttgart und Berlin-Tegel – zu allen insgesamt 65 Urlaubszielen. Mallorca ist eine der wichtigsten Destinationen, teilte Laudamotion mit. Das war auch bei der Vorgänger-Airline Niki (insolvente Air-Berlin-Tochter) der Fall.

Flüge auf die Baleareninsel Mallorca gibt’s mit Laudamotion von Berlin-Tegel, Frankfurt, Stuttgart, Hannover, Düsseldorf und Köln-Bonn. 

Diese Ziele werden von Deutschland aus noch angeflogen:

Berlin-Tegel: Am 1. Juni eröffnet die österreichische Airline einen Stützpunkt in Berlin-Tegel. Von dort aus steuert Laudamotion wöchentlich 53 Flüge zu 16 Ziele auf den Kanaren, im westlichen Mittelmeer, an der Adria und in der Ägäis an. Es geht nach Faro (Portugal), Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa-Süd, Barcelona-Girona, Ibiza, Malaga, Palma de Mallorca, Brindisi, Korfu, Pula, Rijeka, Heraklion, Kos und Rhodos. Das sind alles ehemalige Niki-Ziele.

Durchgeführt werden die Flüge aber nicht von Laudamotion, sondern von der bekannten irischen Billigairline. Auf den Flugtickets wird stehen: „operated by Ryanair“. Der irische Flieger übernimmt zunächst 25 Prozent von Laudas Airline, in den kommenden Jahren sollen die Anteile aber auf 75 Prozent erhöht werden – wenn die EU-Wettbewerbskommission zustimmt. Die Flüge von Berlin-Tegel aus werden über die Ryanair-Website verkauft.

Düsseldorf: Aus NRWs Landeshauptstadt fliegt Laudamotion nach Mallorca (täglich), Ibiza (dreimal pro Woche) und Malaga (viermal). 

Flüge mit Laudamotion von Österreich aus 

In Österreich geht es von fünf Flughäfen aus – Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und Wien – in die Sonne.  

Wien: Täglich heben Laudamotion-Flieger nach Palma de Mallorca ab. Außerdem geht’s vom österreichischen Hauptstadtflughafen aus nach Brindisi, Chania (Kreta), Ibiza, Mallorca, Paphos, Kalamata, Malaga, Pisa und Santorin.

Ab Graz, Innsbruck und Linz geht’s bis zu dreimal wöchentlich nach Palma de Mallorca, von Salzburg aus täglich.

Diese Ziele fliegt Laudamotion von der Schweiz aus an

Insgesamt acht Ziele in Spanien, Griechenland und Italien fliegt Laudamotion ab dem Sommer von der Schweiz aus an.

Basel: Von Basel aus fliegt die Airline täglich nach Mallorca sowie zweimal wöchentlich nach Heraklion. 

Thomas Cook nimmt Laudamotion-Flüge aus Programm

Laudamotion hat auch eine Kooperation mit Condor: Aus Düsseldorf und Frankfurt vermarktet die deutsche Airline zum Beispiel Flüge mit Laudamotion auf die Balearen, die Kanaren, nach Griechenland und nach Italien.

Hier gab es am 3. April einen Rückschlag für Laudamotion: Ursprünglich geplante OE-Flüge für die Thomas-Cook-Gruppe (Mutterkonzern von Condor) sind inzwischen nicht mehr buchbar.